Wanderin & Wanderhund mit der Leidenschaft für kleine & große Abenteuer Sylvia's-Naturally-Heart - Wanderblog mit Hund
Wanderin & Wanderhund mit der Leidenschaft für kleine & große Abenteuer            Sylvia's-Naturally-Heart - Wanderblog mit Hund 

*Im Wisper-Outback

Kurzfacts :

  • Rundwanderweg
  • Wegstrecke => 13,3 km 
  • Höhenmeter => 355 HM
  • Gehzeit ohne Pause => 4 Stunden 

 

Start.- & Endpunkt :

  • 65321 Heidenrod / Springen
  • Springener-Straße
  • Wanderparkplatz Geisberg 

Alternative : 

  • 56321 Heidenrod / Watzelhain 
  • Dorfgemeinschaftshaus ( Zuwegung nutzen ) 

 

Wandern auf dem Wisper-Trail - *Im Wisper Outback bedeutet wandern , ohne viel Schnick-Schnack , aber dafür Ruhe & Natur pur !! 

 

Wir starten - wie empfohlen - gegen den Uhrzeigersinn in unsere Wanderung am Wanderparkplatz Geisberg 

 

 

Natürlich werde ich auf dem Wisper-Trail im Wispertaunus von meiner Wanderhündin Whisper begleitet - ohh ich liebe dieses Wortspiel :-) 

 

Also folgt uns auf eine besinnliche Wandertour mit reichlich Wald , Wald , Wald .... , Wiesen.- & Feldwegen 

 

Aber auch die Aussichten in den Taunus kommen nicht zu kurz !!

 

 

Am Wanderparkplatz Geisberg queren wir die Landstraße L3455 und marschieren beschwingt auf unseren nächsten Wisper-Trail 

Auf den Feld.- & Wiesenwegen , mit den ersten Waldpassagen , wandern wir Richtung Ortsgemeinde Wisper mit dem Restaurant " Hexenmühle " 

 

In der kleinen Waldpassage gab uns dann schon das erste " Wildtier " ein putziger Marder , die Ehre - auch auf dem weiteren Wanderweg entdecken wir wieder Rehe & Co. 

 

 

Wispertaunus-Gemeinde Wisper !! 

 

 

In der Ortsrandlage von Wisper biegen wir in die Kemeler Straße ein und folgen dort dem Wegweiser nach kurzer Zeit in den Wald hinein 

 

( Wer die Tour im Uhrzeigersinn wandert , hat kurz vor dem Abschluß der Wanderung die Möglichkeit in der " Hexenmühle " einzukehren ) 

Ab in den kühlenden Wald 

iaiaiaia.... Im Wald entlang , mit Begleitung der hier fließenden Wisper , begrüßen uns die netten Eselchen , aufgrund des Wetter trugen sie " Fliegenmasken " - genauso halten wir es auch bei unserem Hottehü 

Die Wisper-Trails - *Im Wisper Outback und der *Wispertaunussteig geben sich auf dem Waldweg ein Stelldichein 

 

Nach 3,4 km unserer Wegstrecke , trennen sich beide Trails wieder , zudem haben wir die Möglichkeit einen Abstecher zur " Wisperquelle " zu unternehmen , weil es gegen Mittag aber recht heiß werden sollte , haben wir uns heute die zusätzlichen je 1,1 km Hin.- & Rückweg gespart 

 

Also hieß es für uns nach rechts abbiegen und bergauf !!

Keine Menschenseele , nur - Wandern , Stille , Flora und Fauna - *Wisper Outback total !! 

Die nächsten " Waldbewohner " 

Über schöne Waldpfade bahnen wir uns den Weg zur " Dicken Linde " und ergattern ein schönes Fotomotiv mit der alten , urig bemoosten Sitzbank 

 

 

Licht in Sicht !! 

 

Nach der Waldpassage freuen wir uns auf den Sonnenschein der uns erwartet 

 

 

Die Wanderweg-Beschreibung im Internet der offiziellen Wisper-Trail Website 

( www.wisper-trails.de )

und der Wisper-Trail Broschüre hat nicht zuviel versprochen 

 

Wald , Wald und nochmal Wald.... stimmt eindeutig !! 

 

 

Flora & Fauna !! 

Ich hab mich total gefreut diese schönen Motive einfangen zu können 

Nach einiger Zeit queren wir die Kreisstraße K675 und wandern in der Gemarkung des Taubenkopf 

 

 

 

Kreuz & quer durch Feld.- , Wiese , Wald und Waldrand ziehen wir zum traumhaft schönen Stauweiher - Stausee Kemel 

 

 

Gewässer , Bäche , schöne Seen gehen doch immer , findet ihr nicht auch ?? !! 

Stauweiher - Stausee Kemel !! 

Whisper legte am Stauweiher eine kurze Trinkpause ein , ehe wir auf dem " Schiefer - gesäumten " Waldweg weiter zogen

 

An den geschuppten Felswänden erkennt man , dass der Wispertaunus ein sogenanntes Faltengebirge ist !!  

Auf dem Waldweg des " Aulbachtal " fühlten wir uns wie im Märchen , in jedem Moment dachte ich , gleich kommt " Rotkäppchen " oder " Hänsel & Gretel " ums Eck  

 

Dem war natürlich nicht so , aber trotzdem fanden wir den Weg märchenhaft !! 

 

 

 

Dann heißt es bergauf - die erwarteten , vorhergesagten Steigungen waren allerdings nicht so schlimm und steil wie ich befürchtet habe 

 

 

Der Wisper-Trail - *Im Wisper Outback ist übrigens wie alle andern Wisper-Trails hervorragend ausgeschildert - verlaufen eigentlich unmöglich !! 

Hinaus ins Freie !! 

 

Wir verlassen den Wald , und die Landschaft gibt die Sicht in den Taunus preis !!

 

Auf dem sich anschließenden Feldweg säumen wir uns den Weg zu einem der schönsten Aussichtspunkte dieser Wandertour 

Ruhe.- & Aussichtspunkt " Taunusblick " !! 

Zeit für einen Pause !! Denkste !! 

 

Weil es uns auf der Ruheank des Aussichtspunkt zu heiß & sonnig war , marschierten wir ums Eck in den Schatten - 

voller Entspannung breitete ich mein mitgebrachtes Sitzkissen und unseren Proviant aus 

 

Whisper saß total relaxt neben mir - bis - ja bis " Leo " - Marke Jagdhund - in einem Affenzahn um die Ecke auf uns zu geschossen kam - von Herrchen erstmal nichts zu hören & sehen 

 

Ich voller Schreck aufgesprungen , Whisper , die auch total erschrocken war , auf Seite gepackt , unser Essen in Sicherheit gebracht , und dann hörten wir Herrchen rufen :

Leo hier , Leo hierhin - Leo - gerade 6 Monate alt , dachte aber erstmal garnicht daran zurück zu kehren - irgendwann erbarmte sich Leo dann doch und lief zu Herrchen 

 

Als beide dann auf unserer Höhe waren , entschuldigte sich Herrchen für Leo's draufgängerische Verhalten , beide Hunde waren zum Glück wieder total entspannt , so dass wir noch einen kurzen Plausch halten konnten und die beiden dann von dannen zogen 

 

Whisper & ich speisten und tranken noch in Ruhe fertig und starteten dann auch weiter durch

 

Deshalb - Leine oder Schleppleine dran , wenn Euer Hund nicht 1A auf den Rückruf hört !! 

Nach dieser recht abenteuerlichen Vesperpause geleitet uns der Wanderweg Stück für Stück zum Parkplatz " Teufelsheck " mit Picknick.- & Spielwiese 

 

 

 

Parkplatz " Teufelsheck " mit Picknick.- & Spielwiese !!

 

 

Ausruhen , toben , spielen und die Natur genießen ist hier ausdrücklich erwünscht & erlaubt !! 

Am Parkplatz " Teufelsheck " queren wir abermals die Straße 

Feld.- , Wiese , Wald ein buntes Potpourri halt der Wisper-Trail für uns bereit 

 

Im Schatten eines Baumes , mit grandioser Aussicht legten wir nochmal eine kurze Verschnaufpause ein , denn mittlerweile strahlte die Sonne mit ganzer Kraft 

Der Aufforderung des Wisper-Trail Logo nachkommend , setzten wir den Wanderweg über die abgemähten Felder weiter fort 

Vorbei an der Grill.- und Schutzhütte schlendern wir auf Schustersrappen dann wieder in den Wald hinein 

Endlich im kühlenden Wald , überqueren wir nach einiger Zeit im " Römergrundbach " den dazugehörigen Bach , und dann heißt es nochmal alle Kräfte mobilisieren 

 

 

Zu guter letzt führt uns der Waldweg sehr steil nach oben , zum Abschluß der Tour eine echte nette kleine

" Gemeinheit " 

 

Spaß beiseite - wir sind schließlich Wanderinnen & Outdoorgirls , also nahmen wir 2 Mädel's es gelassen hin und marschieren tapfer bergauf 

 

Eine Ruhebank mit dem Wisper-Trail Logo , bietet auf halber Höhe eine Sitzgelegenheit an , wir schlugen die " Einladung " aber dankend aus 

Endspurt !! 

Oben angekommen , ist es dann fast geschafft , einmal noch heißt es abbiegen und nach 13,3 km befinden wir uns am Start.- & Endpunkt unserer heutigen Wanderung auf dem Wisper-Trail - *Im Wisper Outback 

Fazit :

 

Wer Ruhe & Erholung sucht ist hier genau richtig - ausser Ihr begegnet " Leo " haha ....

 

Herrlich kühlender Wald , nette Feld.- & Wiesenpassagen und schöne Aussichten in den Taunus - ideal um einfach los zu wandern - von den freien Passagen in Flur.- & Feld abgesehen , ein toller Wanderweg für warme - heiße Sommertage 

 

Hundetauglichkeit : gut mit Hund zu meistern , keine extrem nenneswerte Steigungen , Grundkondition sollte aber aufgrund der Wegstrecke von 13,3 Km und einigen kleineren Aufstiegen vorhanden sein 

 

Wasser muß - vorallem im Sommer - genügend mit genommen werden !!

 

Da uns unterwegs wieder einges Wild und auch eine Marder vor die Wanderschuhe und Pfoten gelaufen & gehüpft ist , Hunde am besten an die Schleppleine !!

Kommentare

Bitte geben Sie den Code ein
* Pflichtfelder
Es sind noch keine Einträge vorhanden.
Druckversion Druckversion | Sitemap
Wanderblog // Reiseblog // Wanderblog mit Hund - Hundewanderblog