Sylvia's-Naturally-Heart - Wanderblog mit Hund
Sylvia's-Naturally-Heart - Wanderblog mit Hund 

Traumschleife                                     => Rheingold <=

Kurzfacts :

  • Rundwanderweg
  • Wanderstrecke => 10,7 km
  • Höhenmeter => 363 HM
  • Gehzeit ohne Pause => ca. 4 Stunden

Startpunkt :

  • 56154 Boppard ( Ortsteil Rheinbay ) Wanderparkplatz >> Padelsbach an der K115

 

Alternativ in >> 56154 Boppard ( Ortsteil Holzfeld ) Wanderparkplatz

 

 

Wir starteten unsere heutige Wanderung am Wanderparkplatz im Ortskern von Holzfeld und steigen dort in die Traumschleife => Rheingold <= ein

 

Gegen den Uhrzeigersinn geht's los auf diese gr0ßartige Wanderstrecke

 

 

Heute war Geburtstagswandern mit meinen Mädel's ( meine beiden Töcher & Enkelin ) angesagt

 

Um dem ganzen Feiertrubel zu entgehen beschlossen wir , wir lassen Geburtstag einfach Geburtstag sein und gehen lieber wandern !!

Oft werden in den verschiedenen Wegbeschreibungen der Traumschleife => Rheingold <=

nicht alle 14 Aussichtspunkte beschrieben , was mich total nervt :D

Deshalb gibt es hier jetzt eine komplette Beschreibung des Weges mit allen 

14 Anlaufpunkten

 

 

Zu Anfang führt und die

Traumschleife => Rheingold <= entlang der Streuobstwiesen und Felder von Holzfeld 

 

Auf den herrlichen Wiesenwegen  folgen wir dem Wegweiser

 

Der Wanderweg ist uns gut bekannt , weil wir hier öfter unterwegs sind

 

 

 

 

Unser erstes Ziel der Wanderung war der Aussichtspunkt Wingertsberg

 

Der grandiose Anblick der sich uns hier bot war atemberaubend und genau deshalb ist jede Wanderung wieder ein Erlebnis der besonderen Art

 

Der phänomenale Ausblick auf das Mittelrheintal ließ noch einiges erwarten

Und wir wurden wie immer nicht enttäuscht !!

 

 

 

Nach dieser märchenhaften Aussicht zogen wir auf den Waldwegen weiter zum

Aussichtspunkt Wilpertskopf der nur einige Hundert Meter entfernt liegt

 

Der Wilpertskopf ist ein Felsmassiv das von den beiden Bächen Tempusbach und Bombach die hier durch das Tal fließen , regelrecht aus dem Felsen rausgeschliffen wurde

 

Holzfigur am Wilpertskopf

 

 

Die Holzfigur des Wilpertskopf und die Aussicht ins Unesco Weltkulturerbe oberes Mittelrheintal sind ein sehr begehrtes Fotomotiv

 

Wie immer ist die Aussicht hinaus ins Tal und auf den Rhein sagenhaft

 

Ich könnte hier stundenlang verweilen und die Seele baumeln lassen

Aber wir sind schließlich auf Wanderschaft , also heißt es kurz inne halten den Augenblick genießen und weiter laufen

 

 

 

Nachdem wir den Ausblick auf das Mittelrheintal genoßen hatten zogen wir weiter durch den Wald mit seiner artenreichen Flora und Fauna

Überall lachte uns die ein oder andere Naturschönheit entgegen

Auf dem sehr gut ausgeschilderten Wanderweg der Traumschleife pilgerten wir weiter , bis wir unser drittes Etappenziel die Eberheide vor Augen hatten

 

Die Traumschleife die hier identisch mit dem Rheinburgenweg verläuft ist ein Teilstück des linksrheinischen Jakobsweg deshalb hat dieser Weg in gewisser Hinsicht auch was Spirituelles

Einfach mal mit sich Selbst sein , nach Innen horchen und zur Ruhe kommen

 

Auf Schusters Rappen kamen wir so zum vierten Etappenziel unserer Wanderung

 

Aussichtspunkt Europakuppel ( Europakanzel )

 

Ab hier wird der Weg sehr spannend und abenteuerlich

Genau das richtige für Uns Mädels

Und selbst unsere kleinste im Bunde läuft & klettert immer tapfer mit

 

Die Wege werden steiler & schroffer , es gilt Felsmassive zu erklimmen und viele Höhenmeter zu überwinden

 

 

Auf abenteuerlichen Pfaden säumten wir vorbei an den 3 Aussichtspunkten

Probsteiberg , Bocksberg , Ploweslay die immer wieder die Aussicht auf den Rhein freigaben

Auf schmalen , steilen ins Tal abfallenden Pfaden die sich durch den Wald schlängeln trugen uns unsere Füße weiter zum nächsten Ziel unserer heutigen Wanderung

 

Selbst unsere kleine Wanderfee hat diesen Abschnitt unserer Wanderung mit Bravour gemeistert , die im übrigen auch uns teilweise so einiges abverlangte

 

 

 

Nächster Haltepunkt der Wanderung Aussichtspunkt Ginsterstück

 

Die Anstrengung des Weges bis hierhin ist jede Sekunde wert und die einzigartige Kulisse läßt jedes Wanderherz höher schlagen

Nach einem megamäßigen Ausblick auf das Mittelrheintal und einem Fotoshooting auf dem Felsvorsprung des Aussichtspunkt Ginsterstück wanderten wir - nach einer ausgiebigen Stärkung - weiter hinauf zur Plateauterrasse des Ginsterstück

 

Oben angekommen erwartete uns eine Meer aus Felder und Wiesen

 

Wir folgten der Beschilderung die uns den Weg zum nächsten Ziel zeigte

 

Aussichtspunkt Keltenringwall

 

Hier endete damals unsere Wanderung mit Pony , weil die folgende Wegstrecke mit Pony nicht zu bewältigen gewesen wären

 

Heute aber war hier nur Zwischenstation und wir entdeckten noch vieles was uns bei unserer ersten Wanderung hierher entgangen ist

Beim Blick ins Tal und in die Ferne entdecken wir noch viele Wanderwege und Sehenswürdigkeiten die direkt ins Wanderprogramm aufgenommen wurden

 

Vom Aussichtspunkt Keltenringwall machten wir uns weiter auf den Weg zu den nächsten Aussichtspunkten die wir ja schon mit Pony erwandert hatten

Da seitdem aber schon einige Wochen ins Land gegangen sind , hat sich die Natur schon wieder verändert und langsam Ihr Herbstkleid über gestreift , so dass wir die Wanderstrecke nochmal mit anderen Farben und Naturschauspielen entdeckten

 

Aussichtspunkt Niederwald

 

Dieser Ausblick findet sich sehr selten in den Wegbeschreibungen  

 

Der Ausblick auf den Rhein und sein Tal ist nicht so spektakulär wie an einigen anderen Aussichtspunkten

trotzdem finde ich das er wenigstens  erwähnt werden sollte , denn er gehört schließlich zum Wanderweg der

Traumschliefe => Rheingold <=

Entlang der Waldwege machten wir uns auf dem uns bekannten Weg auf zu einem weiteren Höhenpunkt der Traumschleife

Da wir von der Wanderung mit Pony schon wußten was uns erwartet freuten wir uns ganz besonders darauf

Absolute Höhepunkte dieser Wanderung das Plateau der beiden Aussichtspunkte

Aussichtspunkt Panoramablick und Aussichtspunkt Egar-Reitz Blick

 

Der Film & Fersehregisseur Edgar Reitz drehte hier eine Szene der Spielfilmreihe Heimat

Kein Wunder !!

Der Ausblick ins Mittelrheintal und das Ehrenthaler Werth ist wirklich Spielfilmreif !!

 

 

 

Traumhaft schöne Kulisse - genau deshalb werd ich auf der Traumschleife => Rheingold <=

immer wieder zum Wiederholungstäter

Zumal wir das Glück haben das sie direkt vor unserer " Stalltür " liegt

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Vorbei an den Wiesen.- & Feldwegen in der Ortsrandlange der Ortschaft Rheinbay bogen wir wieder in den Wald ab

Wir erreichten denn Knotenpunkt Wanderparkplatz Patelsbach der in den meisten Wanderführer als Einstieg in die Traumschleife aufgeführt ist 

Hier überquerten wir die Landstraße L 213 Rheingoldstraße und machten uns auf zum nächsten Teilstück unseres heutigen Weges

Als letzter Aussichtspunkt erwanderten wir den

14 Anlaufpunkt unserer heutigen Wanderung

 

Aussichtspunkt Kalkofen

 

Von hier hat man nochmal einen schönen Ausblick über die Felder & Wiesen , auf die Ortschaft Rheinbay und über die ganze Landschaft

 

Schon im 17. Jahrhundert wurde im Hunsrück im Bereich des heutigen Aussichtspunkt Kalkofen Kalk gebrannt - Daher der Name !!

 

Als Grundstoff wurde Kalkhaltiger Lehm verwendet der im Quellbereich des oben erwähnten Tempusbach vorhanden ist / war

Entlang der Streuobstwiesen & Feldwege machten wir uns auf zum Ausgangspunkt der heutigen Wanderung zurück nach Holzfeld

Fazit :

 

Zum Abschluss kann ich nur sagen die Traumschleife => Rheingold <= ist wirklich ein traumhafter Wanderweg , tolle Feld.- Wald.- und Wiesenwege

Herrliche Kletterpassagen bei denen Kondition , Trittsicherheit & gutes Schuhwerk gefordert ist

Aber jeder Zentimeter dieses Weges ist es wert Ihn zu gehen

 

Hundetauglichkeit : Ich streife mit Whisper öfter hierum , für Hunde gilt das selbe wie für uns Zweibeiner = gute Kondition , Trittsicherheit sind definitiv erforderlich  !!

Kommentare

Bitte geben Sie den Code ein
* Pflichtfelder
Es sind noch keine Einträge vorhanden.
Druckversion Druckversion | Sitemap
Wanderblog // Reiseblog // Wanderblog mit Hund