Sylvia's-Naturally-Heart - Wanderblog mit Hund
Sylvia's-Naturally-Heart - Wanderblog mit Hund 

Traumschleife                    *Layensteig -              Strimmiger Berg 

Kurzfacts :

  • Rundwanderweg
  • Wanderstrecke => 14 km
  • je 0,5 km Zuweg von & zum Portal
  • Höhenmeter => 465 HM
  • Gehzeit ohne Pause => 5 Stunden

Start.- & Endpunkt :

  • 56858 Altstrimmig
  • Waldstraße
  • wahlweise in Mittelstrimmig oder Liesenich - Parkplätze im Ort - Zuwegung nutzen

Auf geht's auf die Traumschleife *Layensteig - Strimmiger Berg

 

Was für eine mega schöne Wandertour - die Klettersteige haben unsere Kondition und meine Höhenangst teilweise gefordert , aber wer hier regelmäßig mitliest , weiß das ich gerne über meine Grenzen gehe und deshalb war ich zu 100 % nicht das letztemal hier !!

 

Aufgrund der Klettersteige blieben die Hunde heute zu Hause - es gilt steil aufsteigende Felsen mit eingelassenen Leitern & Steigeisen zu überwinden , was mit Hund nicht möglich

ist !!

Es besteht aber die Möglichkeit die Klettersteige zu umgehen , allerdings wäre das nur der halbe Spass !!

 

Begleitet wurde ich heute von " Töchterchen " Jasmin !!

Los geht's !!

Von Parkplatz am Friedhof in Altstrimmig folgen wir der Zuweg-Beschilderung bis zum Altstrimmiger-Portal der Traumschleife  

 

Wir wandern die Traumschleife im Uhrzeigersinn !!

( was wir im Nachhinein auch für sehr gut befunden haben )

Am Portal in Altstrimmig schlagen wir den Wanderweg in Richtung Wald ein , schmale Pfade bringen uns schon nach kurzer Zeit auf die Feld.- & Wiesenwege Richtung Mittelstrimmig 

Auf der offenen Wiesenlandschaft genießen wir die wärmenden Sonnenstrahlen am Morgen und erhaschen die erste freie Sicht über die herrlichen Höhen des Hunsrück 

 

Nach ca. 1,2 km marschieren wir dem Wegweiser folgend hinein in den Schockwald , hier überqueren wir nach kurzer Zeit die Landstraße L202 und gelangen so zur Schockkapelle 

Schockkapelle

Erbaut wurde die Kapelle bereits im 18. Jahrhundert - ich mag es wenn Kapellen auf dem Wanderweg zum besichtigen einladen

Nach kurzer Besichtigung der Schockkapelle am Ortrand von Mittelstrimmig laufen wir weiter Richtung Ort , biegen aber nach ca. 300 m ab und finden uns auf einem  interessanten Baumlehrpfad wieder 

Dieser sehr lehrreiche Weg führt uns zum 3. Portal - nach Liesenich 

Vom Portal in Liesenich machen wir uns nun auf zum ersten Klettersteig , zuvor überqueren wir die Straße und wandern entlang der schmalen Waldpfade vorbei an einem netten Feuchtbiotop und an historischen Sehenswürdigkeiten 

Ehemalige Unterkünfte am Liesenicher Schieferstollen 

 

Das teilweise rekonstruierte Gebäude ( aus den Jahren um 1800 ) ist einem verschütteten Stollen etwa 100 m oberhalb zu zuordnen - faszinierend !!

Die Schieferstollen dienten damals im 2. Weltkrieg zusätzlich als Zufluchtsort 

Klettersteig No. #1

 

*Höhlenschlucht-Klettersteig

 

Und los geht's !!

 

Nach Besichtung der Schieferstollen stand dann der erste Klettersteig auf dem Wander.- bzw. Kletterprogramm 

 

Mit Höhenangst im Gepäck war ich erst schon etwas beeindruckt von der Höhe aber wie immer siegte mein Wille diese Hürde & meinen inneren Schweinehund zu besiegen 

 

Also gesagt , getan und so kraxelten wir die zwei in den Fels eingelassenen Leitern " Sprosse für Sprosse " nach oben !!

 

 

Was folgte waren tolle schmale Pfade , urige knorrige Bäume , Felspassagen mit Steigeisen und grandioser Natur - hier ist definitv Trittsicherheit gefordert 

Und weiter geht's !!

 

Wir passieren auf dem Waldweg die Schutzhütte , laßen die " Große Kanzel " hinter uns , wandern weiter durch den Wald und erreichen dann den zweiten Klettersteig 

Klettersteig No. #2

 

*Schinnkaul-Klettersteig

 

Über in den Fels eingelassene Steigeisen erobern wir an der " Kleinen Kanzel "  unseren zweiten Klettersteigden traumhaften *Schinnkaul - Klettersteig 

 

Stock & Stein sowie schmale Pfade laden uns zum klettern & kraxeln ein , und wir nehmen diese Einladung natürlich gerne an !!

 

 

 

Ein wirklicher toller Wanderweg bis hierher und und es kommt noch mehr !! 

 

Entlang des " Keltenweg " bahnen wir uns unseren Weg zum dritten Klettersteig des Tages 

Klettersteig No. #3

 

*Burgberg-Klettersteig

 

Auch hier besteht wieder die Möglichkeit - wie bei den beiden anderen - den Klettersteig zu umgehen 

 

Wir nehmen aber die Herausforderung auch ein drittes mal an und machen uns auf Richtung

" Schafsberg " -

Felsige Wege bringen uns hier zum Einstieg in den Klettersteig 

 

Wir erklimmen als erstes wieder die in den Fels eingelassene Leiter und erstürmen so den grandiosen " Burgberg " 

Oben angekommen bietet sich ein toller Blick ins Tal 

 

Der nun folgende Pfad verlangt nochmal höchste Konzentration , ich liebe solch abenteuerliche Wege  

Abstieg über Steigeisen , ein toller Abschluß des Klettersteig 

Mit diesen herrlichen Eindrücken im Wanderrucksack ziehen wir weiter ins " Flaumbachtal " 

 

Ich bin heute immer noch völlig beeindruckt von diesen wunderschönen " Fleckchen Erde " 

Eine wunderbare Stille fanden wir hier vor , nur das plätschern des Baches , das zwitschern der Vögel und der leise Wind in den Blättern , ein absoluter Traum !!

Flaumbachtal !!

Zeit für eine ausgiebe Vesperpause !! 

Wir genoßen die Abgeschiedenheit und Stille der Natur hier sehr , so entschlossen wir das genau hier auch ein toller Platz für eine Mittagspause wäre 

Zeit um Abschied zu nehmen vom herrlichen " Flaumbachtal " 

 

Wir folgen dem Wiesen.- & Waldweg noch ca. 500 m und queren dann abermals die Straße , auf der anderen Straßenseite gelangen wir zu einem schmalen Pfad der uns hinunter führt zur Pulgersmühle 

Pulgersmühle

Bereits 1833/1834 wurde die Pulgersmühle errichtet - heute befindet sich dort ein Restaurant und Ferienwohnungen die Gäste gerne willkommen heißt !!

Hinein ins Mörsbachtal

Nachdem wir die Pulgermühle hinter uns gelassen haben , geht's hinein in das schöne Mörsbachtal , hier geleitet uns der sogenannten " Talrandweg " 3,6 km entlang des fließenden Mörsbach 

Natur pur , genau so liebe ich es !!

Nach 3,6 km biegt der Wanderweg der Traumschleife " rechts " ab und bringt uns über schöne Waldwege nach ca. 1,0 km hinein ins " Bildbachtal " mit dem ruhig dahin plätschernden " Bildbach " 

Noch einmal gilt es schmale Pfade & Brückchen zu überqueren , ehe wir den Endspurt einlegen und wieder das " Ausgangs.- Portal " in Altstrimmig erreichen !!

Endspurt !! Portal Altstrimmig

Vom Portal wandern wir zurück zum Parkplatz in Altstrimmig 

 

Hier schnappen wir nochmal eine nette Impression , danke des duftend , gelben Raps ein !! 

Impression " Altstrimmig in Raps " 

Fazit : 

 

Eine mega geniale Wanderung !! 

Die Klettersteige sind ein absolutes Träumchen und jede Anstrengung wert , das herrliche Flaumbachtal ist einfach nur wunderschön und das Mörsbachtal sehr beschaulich , also rundum ein traumhaft schöner Wanderweg !!

 

Hundetauglichkeit : Wer die Klettersteige " bezwingen " möchte , dem sei geraten den Hund zu Hause zu lassen - die steil abfallenden Passagen mit Steigeisen und die in den Fels eingelassenen Leitern können von Hund nicht begangen werden 

 

Je nach Größe des Hundes ist es möglich den Hund in einen passenden Hunderucksack zu

" packen " und die steilen Passagen und Leitern damit zu passieren , - es besteht außerdem die " Klettersteige " zu umgehen , aber das wäre tatsächlich sehr schade 

 

Bitte denkt dran : Safety first 

Kommentare

Bitte geben Sie den Code ein
* Pflichtfelder
  • Jasmin (Sonntag, 14. Juni 2020 18:37)

    Eine sehr schöne , spannende Wandertour , vorallem die Klettersteige sind ein absolutes Highlight

Druckversion Druckversion | Sitemap
Wanderblog // Reiseblog // Wanderblog mit Hund - Hundewanderblog