Wanderin & Wanderhund mit der Leidenschaft für kleine & große Abenteuer Sylvia's-Naturally-Heart - Wanderblog mit Hund
Wanderin & Wanderhund mit der Leidenschaft für kleine & große Abenteuer            Sylvia's-Naturally-Heart - Wanderblog mit Hund 

Traumschleife                        *Klingelfloß 

Kurzfacts :

  • Rundwanderweg
  • Wanderstrecke => 8,0 km
  • Höhenmeter => 111 HM
  • Gehzeit ohne Pause => 2,5 - 3 Stunden

Start.- & Endpunkt :

  • 55469 Klosterkumbd
  • Parkplatz am Hotel / Restaurant  Birkenhof

Heute lade ich euch ein auf die Traumschleife *Klingelfloß im Hunsrückörtchen Klosterkumbd.

Eine sehr schöne Wandertour mit einem sehr moderaten Wegeprofil , deshalb wurden Whisper & ich heute auch von unserem Hundesenior Spike und meinem Göttergatten begleitet.

 

Der süßlich duftende Raps , grandiose Farbspiele , traumhafte Aussichtspunkte , tolle Wanderwege & Natur pur " Herz & Seele was wollt ihr mehr " !!

Wir starteten am Wanderparkplatz des Hotel-Restaurant Birkenhof wo sich gleichzeitig auch das Portal der Traumschleife *Klingelfloß befindet.

 

Entlang des Hohlgang marschierten wir die ersten Meter bis wir die Felder & Wiesen von Klosterkumbd erreichten - der Ausblick über die blühenden Rapsfelder & deren süßlicher Duft , der uns hier in Empfang nahm , war einfach grandios.

Umstritten und doch gleichzeitig faszinierend die gigantischen Windräder die sich hier im  Hunsrück finden.

Ich finde den Kontrast zwischen Natur & Stahlkonstrukt irgendwie total bizarr !! Und IHR ??

Rund um den Binnenberg führt uns die Wanderstrecke durch die Landschaft der Hunsrückorte Klosterkumbd , Laubach , Neuerkirch & Horn.

Vom herrlichen Hunsrückplataeu haben wir einen tollen Ausblick bis in den schönen Soonwald.

Nachdem wir die Wiesenpassage gemeistert haben leitet uns der Wanderweg in den Wald hinein - Infoschilder informieren über das Ökosystem des Waldes und dessen Flora & Fauna.

Schmale Waldpfade wechseln sich auf den nächsten Kilometer mit breiten unbefestigten Forstwegen ab.

 

Auch hier merkt man , dass die Natur dringend Wasser benötigt , denn einige kleinere Bachläufe sind jetzt im Frühjahr schon komplett ausgetrocknet :-(

Wir wandern weiter auf der schönen Traumschleife *Klingelfloß und treffen auf einen Teilabschnitt des 40 Kilometer langen *Schinderhannes-Pfad.

 

Der *Schinderhannes-Pfad verbindet den Soonwaldsteig mit dem Saar-Hunsrück-Steig.

 

Johannes Bückler , besser bekannt als der legendäre Räuberhauptmann Schinderhannes , trieb hier im Hunsrück im 18. Jahrhundert sein Unwesen.

Wir verlassen den Wald und laufen auf dem begrünten Forstweg weiter Richtung Laubach.

Grundhöfe & Gesellschaftsmühle in Laubach

Die kleine Ortsgemeinde Laubach mit ihren aktuell 431 Einwohner liegt in der Mittelgebirgslandschaft des Hunsrück im Rhein-Hunsrück-Kreis.

 

Geprägt wird das idyllische Ortsbild durch die zwei " den Ort überragenden " Kirchen , dies ist zum einen die katholische Kirche St. Stephan als auch eine evangelische Kirche.

 

Daneben gibt es ein Gemeindehaus , einen Kindergarten , zwei Gaststätten - wat mut dat mut einen Getränkegroßhandel und ein Trakehnergestüt mit Reitanlage.

 

Außerdem die Anlagen der Wohnplätze " Grundhöfe & Gesellschaftsmühle ".

Wir lassen den Ort hinter uns und erobern weiterhin den Staatsforst von Klosterkumbd.

 

Über herrliche Waldpfade & Holzbrücken erreichen wir so die namensgebende Schutzhütte Klingelfloß

Ehemalige " Waldarbeiter " - Schutzhütte Klingelfloß !!

 

 

 

Nach einem schönen Picknick an der Schützhütte Klingelfloß mit selbst mitgebrachtem Proviant - der aus Brot , Ei , Gurke , Tomate , Erdnussbutter-Sandwich und erfrischenden Getränken bestand - machten wir uns auf um die letzten Kilometer zu erwandern.

Lächeln bitte !! Bilderrahmen an den " Napoleonstannen " !!

 

Der Überlieferung nach , soll Napoleon bei seiner Reise durch den Hunsrück Schutz unter diesen Tannen gesucht haben , daher der Name.

Typisch erprobter Wanderhund :-)

 

Wir marschierten ein ganzes Stück hinter den Hunden und was machen die Wauzi's ??

Biegen an der Wegegabelung ganz selbstverständlich links ab über das Holzbrückchen , und folgen - anstatt dem normalen Forstweg der parallel zu dem schönen Waldpfad verläuft - richtigerweise dem Traumschleifen-Wegweiser.

 

Ich hatte Bauchweh vor lachen und war mal wieder mächtig stolz auf meine Racker !!

 

Die Gedankengänge der Fellschnäuzchen => da kommt ne Holzbrücke da müßen wir natürlich links ab - " normal " kann jeder :-)  

Also folgten wir unseren Lakritznasen und wanderten durch den herrlichen Hunsrücker Wald.

Immer wieder laden unterwegs Sinnesbänke zum entspannen ein.

Oh ein Teich , jippie ein Teich , hurra ein Teich !! O-Ton Spike :-)

Dem Wegweiser der Traumschleife folgend finden wir uns schließlich an der ehemaligen Teichanlage des Zisterzienserklosters Kumbd ein.

 

Nach Aufgabe der Teichanlage seitens des Klosters , wurden die Teich der Natur überlassen und blieben in ihrer ursprünglichen Form erhalten.

 

Die Teiche bieten jetzt Lebensraum für Vögel , Libellen , Amphibien sowie für mehrere Molcharten - und heute auch für unseren Spike , der dem kühlen Nass einfach nicht wiederstehen konnte.

Natürlich achteten wir darauf , dass keines der Tiere gestört wurde und wählten einen  geeigneten Teich direkt am Wegesrand aus !!

Außerdem legten wir große Wert darauf , dass wir keine der dort ansässigen Pflanzen beschädigten !!

 

Bitte bleibt auf den Wegen und laßt die Hunde nicht in die " Biotop " ähnlichen Teiche !!

Der Teich hier direkt am Wegesrand ist frei zugänglich , so dass die Hunde auch dort Spaß haben können !!

Und schwups war der olle Wauzi schon im Teich :-)

Whisper ist nicht so eine Schwimmerin - plantschen ja , schwimmen nein :-)

Nachdem Spike sich dann irgendwann auch eeeendlich los eisen konnte -

" Spike komm weiter , Spike koooomm , Spike jetzt komm , Spikiiiie komm bitte , Spike jetzt raus aus dem Wasser ...... jaja - haha :-) , schulterten wir unsere Wanderrucksäcke und wanderten weiter !!

 

 

Über Holzbrückchen , Holzstege & schmale Waldpfade führt uns der Wanderweg der Traumschleife *Klingelfloß weiter entlang der zahlreichen Klosterteiche durch den Gemeindewald von Laubach und Klosterkumbd.

Auf zum Endspurt !!

Durch Mischwälder und Nadelwald , die im Sommer kühlenden Schatten spenden , legen wir dann die letzten Kilometer zurück und finden uns auf den saftigen grünen & gelben Wiesen & Rapsfelder von Klosterkumbd wieder.

Auf dem von Rapsfeldern gesäumten Wiesenwege wandern wir glücklich & entspannt zurück zum Wanderparkplatz am Hotel-Restaurant Birkenhof.

Noch einmal können wir von Hunsrückplateau in Klosterkumbd die Aussicht in den Hunsrück und den Soonwald in der Ferne genießen , wirklick traumhaft und ein würdiger Abschluß der heutigen Wanderung.

Fazit :

 

Eine tolle Wanderung im frühlingshaften Hunsrück , vorallem der duftende & blühende Raps verleiht dem Wanderweg zu Anfang und zum Abschluß der Wanderung ein ganz besonderes Flair.

 

Das moderate Wegeprofil ist auch für Wanderanfänger & lauffreudige Kinder gut geeignet !!

 

Hundetauglichkeit : Wenn Spike sprechen könnte würde er sagen - ein top Wanderweg auch für mich als Hundesenior , ich als Frauchen stimme Ihm da voll & ganz zu.

 

Beide Hunde hatten Ihren Spaß , moderate Steigungen , schöne Waldpfade & Wiesenwege und Wasser - alles was das Hundeherz begehrt !!

Kommentare

Bitte geben Sie den Code ein
* Pflichtfelder
Es sind noch keine Einträge vorhanden.
Druckversion Druckversion | Sitemap
Wanderblog // Reiseblog // Wanderblog mit Hund - Hundewanderblog