Wanderin & Wanderhund mit der Leidenschaft für kleine & große Abenteuer Sylvia's-Naturally-Heart - Wanderblog mit Hund
Wanderin & Wanderhund mit der Leidenschaft für kleine & große Abenteuer            Sylvia's-Naturally-Heart - Wanderblog mit Hund 

Traumschleife                        *Ehrbachklamm & Schöneckschleife 

Kurzfacts :

  • Rundwanderweg
  • Wanderstrecke => 14,8 km
  • Höhenmeter => 390 HM
  • Gehzeit ohne Pause => 5 Stunden

Start.- & Endpunkt :

  • 56154 Oppenhausen
  • Wanderparkplatz an der K 120

 

 

Heut lade ich Euch ein zur Durchwanderung der

Traumschleife *Ehrbachklamm &

Schöneckschleife zwischen den Regionen Rhein und Mosel.

 

Die pulsierende Ehrbachklamm und die wildromantische Schöneckschleife lassen jedes Wanderherz höher schlagen.

 

Übrigens - ratet mal wer Wanderwegepatin dieses tollen Wanderweges ist ??

 

Ganz genau , *ICH !! 

 

Also kommt mit & seit dabei !!

Es besteht die Möglichkeit den Wanderweg in zwei Versionen zu erkunden :

 

entweder erwandert man die kurze Strecke

  • Traumschleife *Ehrbachklamm => 8.5 Km

oder die längere Strecke

  • Traumschleife *Ehrbachklamm & Schöneckschleife => 14.8 Km 

Wer meinen Blog kennt weiß das wir uns natürlich für die längere Wanderstrecke entschieden haben .... klaro oder ?!

 

Heute waren wir mit Kind & Kegel - insgesamt sogar VIER Generationen unterwegs , ne total " wanderverrückte " Family wie Ihr merkt.

 

 

 

Vom Wanderparkplatz in Oppenhausen führt der Rundwanderweg der

Traumschleife zu Anfang entlang der Feldwege & Streuobstwiesen.

 

Leckere Äpfel und Birnenbäume laden hier schon zu einem kleinen Snack ein.

 

 

 

 

Schon nach kurzer Zeit können wir am Aussichtspunkt Auf Erbes die ersten Ausblicke genießen , beschwingt ziehen wir entlang der Feld.- & Wiesenwege weiter ins wilde Ehrbachtal hinein.

Aussichtspunkt Beuleslay !!

 

Vor uns lag die ganze Pracht des wunderbaren Ehrbachtal , dass es zu erwandern & erobern gilt.

 

 

Unser nächster Anlaufpunkt war die Stierwiese an der Eckmühle.

 

Hier erwartet den Wanderer eine sehr schöne Grillhütte mit der vorerst letzten Möglichkeit zur Rast , bevor es in den Einstieg in die Ehrbachklamm geht.

Die Stierwiese wird in den Sommermonaten für Zeltlager und das bekannte Open-Air Spektakel Gallahaan Rock genutzt.

 

 

Auf geht's in die Ehrbachklamm !!

 

Nach Überquerung der Stierwiese führt

uns der Wegweiser der Traumschleife & des 

*Saar-Hunsrück Steig in die rauschende Ehrbachklamm.

 

 

Die einzigartige Natur , die super angelegten Singletrails über die schroffen moosbewachsenen Felsen und nicht zuletzt die artenreiche Flora & Fauna , all das entfacht meine Wanderlust immer wieder.

Der Einstieg in die Ehrbachklamm verläuft zunächst recht moderat , doch schon nach den ersten 200 - 300 Meter ändert die Klamm Ihr Gesicht und hält was sie verspricht - wild , romantisch und sehr schöne Kletterpartien die wir so sehr lieben <3

 

 

Kraxelei !! 

 

Neben unserern Vierbeiner , meistert auch unsere kleine Klettermaus diese Wanderwege mittlerweile souverän wie ein Wander-Profi.

 

 

Hiermal ein Dankeschön an die Fa. Bergzeit ( unbezahlte Werbung ) für das tolle Klettergeschirr für unseren kleinen Schatz , die dadurch sicher alle Wege mit uns klettern und erwandern kann.

Die nächsten etwas mehr als 1,5 km schlängelt sich die Ehrbachklamm jetzt bergauf durch ein wunderschönes , wildromantisches Kerbtal des namensgebenden Ehrbach. 

 

Der Ehrbach ist eine rechter Nebenfluss der Mosel im Moselhunsrück in Rheinland-Pfalz , die Quelle befindet sich in der Gemarkung von Boppard , die Einmündung in die Mosel findet sich im schönen Brodenbach , mit einer Gesamtlänge von etwa 20 km , fließt der Ehrbach in seinem Mittellauf , auf 1,5 km durch die traumhafte Ehrbachklamm

Wandergenuss pur !!

 

Durch das enge Schluchtental der Ehrbachklamm bahnen wir uns den Weg immer weiter hinauf , nur das zwitschern der Vögel und das gluckern des Wasser unterbrechen die tiefe Entspannung und Stille die uns hier umgibt.

Einfach traumhaft , gelle <3

 

Immer wieder laden uns Felsvorsprünge und Felswände zu extra Klettertouren ein , denen wir nicht wiederstehen können.

Nach gut 1,5 km erreichen wir dann leider schon das Ende der Ehrbachklamm !!

 

Hier gibt es nun mehrere Möglichkeiten den Wanderweg fortzusetzen.

 

Freie Wanderwegewahl !!

 

 

Unser Ansinnen war heute den offiziellen Rundwanderweg der

Traumschleife *Ehrbachklamm & Schöneckschleife zu erkunden. 

 

Wir folgten also dem Wegweiser und setzten unseren Weg nach eine kurzer Vesperpause weiter fort.

Die folgenden Kletterpassagen sind eine sehr schöne Herausforderung , vorallem für die kleinen Kinderbeine , aber wir lieben solche spannenden Wege mit Kletterei und abenteuerlicher Wegführung.

Ab diesem Abschnitt geht es steil nach oben , es müssen Kletterpassagen überwunden werden die Kondition , festes Schuhwerk und Trittsicherheit erfordern , ein Spaß für groß & klein und Hund.

Hier macht das Rheinische Schiefergebirge seinem Namen wirklich aller Ehren. 

 

 

Der Klettersteig mit all seinen Reizen

 

Nach einer tolle Kraxelei über Felsvorsprünge und schmale , wurzelige Pfade bei denen es einige Höhenmeter zu überwinden gilt , gelangen wir zum

 

Aussichtspunkt Schöneckblick

 

 

 

Ab hier gabelt sich der Weg nun in die

" zwei " oben genannten Versionen

Kurze oder lange Wegführung.

 

Wir schlugen wie bereits erwähnt die

längere Wanderroute ein.

Erster Haltepunkt der *Schöneckschleife der Aussichtspunkt Schloss Schöneck

 

1,8 km Luftlinie und eins unserer heutigen Ziele , Schloss Schöneck , seit 1922 befindet es sich im Besitz der Stiftung Steinhausen.

 

 

 

 

 

 

 

 

Von diesem grandiosen Ausblick ins Tal zogen wir weiter zum Aussichtspunkt Waldecho

 

Wir hatten heute Glück und waren fast ganz alleine unterwegs , so ziehen wir auf dem federnden Waldweg unserem nächsten Ziel entgegen.

Nächster Halt !!  Daubisberger Mühle - diese läd Wanderer zum Verweilen und einer gemütlichen Rast ein.

 

Sie wurde im Jahre 1743 erbaut und ist somit die " jüngste " Mühle im Ehrbachtal , im Untergeschoss der Mühle befinden sich auch heute noch die Mühlsteine der Ölmühle , die von dem an der Ostseite gelegenen Wasserrad betrieben wurden.

 

Eine kleine Gastronomie hält Kaffee & Kuchen für Gäste bereit.

Nach Erkundung der Mühle ( das Wasserrad darf man übrigens selbst betätigen ) säumten wir weiter.

Durch das schöne wilde Bachtal das mit Felsformationen , kleinen & größeren Wasserfällen und wunderbarer Natur glänzt wandern wir Schritt für Schritt weiter. 

Der nächste Haltepunkt war der Aussichtspunkt Rauschenburgblick , der sich auch später nochmal wiederfindet.

 

Wir hielten uns deshalb nicht sonderlich auf und wanderten dem Wegweiser folgend weiter bis wir eine enge Schlucht erreichten die uns hoch zum Schloss Schöneck geleitet.

 

 

 

 

Der Anstieg hinauf zum Schloss ist arg steil und verlangt Kondition , Trittsicherheit und gutes Schuhwerk.

 

 

Eingesäumt von wilder Natur begrüßt Schloss Schöneck den Wanderer , zuvor gilt es aber noch die ein oder andere Wegsteigung & Kletterpassage zu überwinden.

 

 

 

 

Impressionen " Schloss Schöneck " !! 

Auf Schloss Schöneck legten wir eine ausgiebige Vesperpause ein , ehe wir uns auf den weiteren Weg machten.

Wir ließen das Schloss hinter uns folgten nun weiter der Beschilderung der

Traumschleife *Ehrbachklamm & Schöneckschleife

 

Nach einigen Gehminuten erreicht man den Aussichtspunkt Schwedenschanze der nochmal einen tollen Ausblick auf das Schloss frei gibt.

 

 

Wir verlassen den Wald und pilgern vergnügt entlang der Felder und Streuobstwiesen an den Orten Hübingen und Windhausen vorbei , hier legen wir noch eine kleine Nasch.- und Geocaching Runde ein.  

 

 

 

Weiter zum Aussichtspunkt Auf Höchst , dort angekommen wanderen wir auf den Waldwegen weiter wieder Richtung Waldecho.

 

Hier endet die *Schöneckschleife und führt zurück auf die Traumschleife *Ehrbachklamm 

 

Das Gelände wird wieder steiler , schroffer mit erneuten Singletrails & Kletterpassagen , eine traumhaft geniale Wegführung.

 

Nach einer anspruchsvollen Wanderstrecke erreichen wir den uns bekannten

Aussichtspunkt Rauschenburgblick , eine sehr imposante Burgruine die wir uns gerne mal etwas näher ansehen würden :-)

 

 

 

 

 

Mit der schönes Aussicht auf die Ruine der Rauschenburg im Gepäck , passieren wir den

Aussichtspunkt Peterslay und gelangen zum Aussichtspunkt Teufelskanzel !!

 

Ein phänomenaler Felsvorsprung , der einen großartigen Ausblick ins Tal der Ehrbachklamm ermöglicht.

 

 

Klaro wollten die Damen der Wanderrunde hier ein Foto machen - also gesagt , getan !!

*Fotoshooting bei so einer Kulisse muss sein - deshalb stand jeder von uns - außer unsere kleine Wanderin - Modell :-)

Kaum aus dem staunen heraus warteten auch schon die nächsten Highlight's & Aussichten auf uns. 

 

Aussichtspunkt Winkelholzköpfchen und Aussichtspunkt Theaterplatz

 

 

 

 

 

 

Gruppenfoto !!

 

Vier Generationen gemeinsam on Tour !!

 

 

Wir alle lieben es zu wandern und in der Natur unterwegs zu sein.

 

Fast geschafft !!

 

Ich bin immer wieder fasziniert von solchen Hohlwegen die den Ausgang weisen - gesäumt von den Ästen und Blätter der Bäume des Waldes.  

 

Einfach traumhaft schön - findet Ihr nicht auch ?!

 

 

 

 

 

 

Entlang der Feldwege in der Ortsrandlage von Oppenhausen wandern wir bei schönem Wetter zurück zum Wanderparkplatz.

 

14.,8 Kilometer die sich lohnen erwandert zu werden , schöne Kletterpassagen , tolle Waldwege , fabelhafte Aussichtspunkte und eine außergewöhnliche Flora & Fauna.

 

 

 

Fazit :

 

Ich bin immer wieder einfach nur begeistert von diesem tollen Wanderweg , so vielseitig und so grandios , genau deshalb hab ich auch sehr gerne 2019 die Wanderwegepatenschaft bei => Natur-Aktiv-Erleben <= für die Wanderroute

übernommen.

 

Hundetauglichkeit : Die Traumschleife ist mit einem erfahrenen Wanderhund gut machbar !!

Eine sehr gute Grundkondition sollte allerdings bei Hund ( & deren Besitzer ) vorhanden sein.

 

Zum durchsteigen der Klamm sollte der Hund trittsicher sein , nicht wasserscheu und auch auf schmalen Felswegen laufen können , beim erklimmen der schroffen Felsformationen sollte der Hund nicht ängstlich und fit genug sein um die steilen Kletterpassagen zu meistern.

 

Auf den herrlich angelegten Wald.- und Wiesenwegen ist es für Hund & Hundehalter sehr angenehm zu laufen , kleine Bäche bieten immer wieder Gelegenheit den Hundedurst zu stillen.

Kommentare

Bitte geben Sie den Code ein
* Pflichtfelder
  • Christa (Samstag, 04. Januar 2020 09:36)

    Vielen lieben Dank für den traumhaften Wanderbericht

Druckversion Druckversion | Sitemap
Wanderblog // Reiseblog // Wanderblog mit Hund - Hundewanderblog