Wanderin & Wanderhund mit der Leidenschaft für kleine & große Abenteuer Sylvia's-Naturally-Heart - Wanderblog mit Hund
Wanderin & Wanderhund mit der Leidenschaft für kleine & große Abenteuer            Sylvia's-Naturally-Heart - Wanderblog mit Hund 

Traumpfad              *Wanderather 

Kurzfacts :

  • Rundwanderweg 
  • Wanderstrecke => 12 km
  • Höhenmeter => 304 HM
  • Gehzeit ohne Pause => ca. 4 Stunden

Start.- & Endpunkt :

  • 56729 Wanderath 
  • Hauptstraße
  • an der Kirche 

 

Bei fast perfektem Wanderwetter eroberten wir den schönen Traumpfad *Wanderather in der wildromantischen Eifel

 

Wer herrliche Weitsichten , grasgrüne Wiesenwege , Feldpassagen , tolle Waldwege und Eifler-Geschichten liebt ist hier genau richtig !!

 

Wanderath ist ein Ortsteil der Eifler Ortsgemeinde Baar im Landskreis Mayen-Koblenz 

 

Es gehört zur Verbandgemeinde Vordereifel mit Verwaltungssitz in Mayen

 

 

Die Eifel ist ein traumhaftes Wandergebiet , deshalb zieht es uns immer wieder dorthin !! 

 

Begleitet wurde ich heute natürlich von meiner treuen Wanderhündin Whisper und meiner ebenso wanderbegeisterten Mama , zusammen bilden wir die Liga der " Mittwochs Wanderfrauen " , denn meist versuchen wir uns den Mittwoch frei zuhalten und dann wanedrn zu gehen !!

 

Wir erwanderten den Traumpfad - gegen den Uhrzeigersinn !! 

  

 

Auf gerade erst frisch gemähten Wiesenwegen führt uns der Traumpfad vom Parkplatz an der Kirche direkt in die Natur 

 

Gesäumt von Felder ziehen wir also los und lassen den Alltag hinter uns 

 

Das Wetter zeigte sich sehr gnädig und die Sonne strahlte schon so warm auf den Planeten , dass ich schon nach den ersten Wandermeter meine Jacke im Rucksack verstauen konnte und das blieb auch so bis zum Ende der heutigen Wanderung 

 

 

 

Entlang des Weges marschierten wir nun so den ersten Highlight der Tour entgegen 

 

 

 

 

 

 

Auf zur " Hohen Warte " !!

 

Nach Überquerung der Kreistraße K12 bahnen wir uns auf den Feld.- & Wiesenwegen den Weg zur Wacholderheide an der Hohen Warte -

Wacholder & Ginsterheiden werden uns auf unserer heutigen Wanderung noch sehr viel öfter begegnen 

Hohe Warte !!

 

Der Ausblick von der Hohen Warte in die Landschaft ist genial - ich bin hier in der Vordereifel des öftern zum wandern unterwegs und freue mich immer wieder hier sein zu dürfen - bei der Aussicht doch kein Wunder oder , findet Ihr nicht auch ?? 

 

 

Abwechslungsreich durch kleine Waldpassagen , über Feld.- & Wiesenwege gestaltet sich der schöne Traumpfad *Wanderather 

 

 

Meine Wanderpfote Whisper ist wie immer mit Feuereifer dabei und liebt diese Wanderung genauso wie Frauchen & meine Mama 

 

 

 

Immer wieder laden Ruhebänke zu einer Rast ein und geben den Blick in die Natur frei !! 

Wir wandern weiter , erreichen einen kleine Wald , denn wir aber schon nach kurzer Zeit wieder verlassen und finden uns in der einzigartige Weite der Eifel wieder   

Der Wanderweg ist wirklich mehr als abwechslungsreich 

 

Nachdem wir die offene Wiesenlandschaft hinter uns gelassen haben , heißt es nun wieder ab in den Wald !!

 

 

Der Wald schafft ein kühlendes Klima , gerade an sehr heißen Sommertagen ideal !! 

 

Am Ende des Waldweg treten wir wieder hinaus in die freie Wiesenlandschaft 

 

Dort erwartet uns ein wirklich toller

" Eifel Traum "

Wacholderheide mit *Wildschutzfläche 

 

Ich liebe es durch die Wacholder.- & Ginsterheiden der Eifel zu wandern !! 

 

Die *Wildschutzfläche der Wacholderheide ist Kinderstube & Heimstätte " für viele Wildtiere 

 

 

Die aufwändige Anlage aus speziellen

" Äsungs.- & Deckungspflanzen " wurde zum Erhalt und nachhaltigem Nutzen unserer heimischen Tierwelt angelegt 

Der Himmel über uns zog sich bedrohlich zu , doch trotz allem ist dieses Farbspektrum & das Farbenspiel der Natur einfach atemberaubend schön !! 

Wir wandern weiter und erobern - schon mal wieder , wie so oft bei unseren Wanderungen , das schöne Nitzbachtal

 

Whisper nutzte die Gelegenheit und die Gunst der Stunde zum Durststillen und plantschen 

" Jodokusweg-Pilgerweg  " 

 

Neben dem Traumpfad *Wanderather findet sich hier auch der *Jodokus-Pilgerweg der uns nun einige Zeit " zusätzlich " begleiten wird 

Gedenkstein des Heiligen Jodokus - der dem Pilgerweg seinen Namen verdankt 

Facettenreich und mit landschaftlichen Umschwüngen zeigt sich der weitere Wanderweg und steckt so voller Überraschungen 

Schöne Waldwege mit Schieferfelsen , die an die Vulkantätigkeit in der Eifel erinnern , bringen uns zu einem weiteren Highlight der heutigen Wanderroute 

 

Abstecher zur St. Jost - Kapelle 

 

Wir verlassen den Wanderweg des Traumpfad *Wanderather und nehmen den 200m langen Abstecher zur St. Jost Kapelle 

 

Wer den Blog mit verfolgt weiß ja schon , dass ich keiner Kirche , Burg oder eben keiner Kapelle wiederstehen kann !! 

 

(( Wer einen größeren Abstecher machen möchte der kann noch einen Kilometer weiter wandern und die 3 Bendisberg- Stollen besichtigen und danach die Wanderung fortsetzten , weil ich ja Whisper dabei hatte , verzichteten wir heute darauf )) 

" St. Jost-Kapelle " im " Achterbachtal "

Jodokus Brunnen - auf dem " Jodokus-Pilgerweg " 

Nach Besichtigung der St. Jost-Kapelle kehrten wir in den Wald und auf den Traumpfad zurück

 

Gleichzeitig pilgerten wir nun also auch auf dem *Jodukus-Pilgerweg !! 

 

Überall am Wegesrand erinnern steinerne Zeitzeugen an den " Heiligen Jodokus " 

 

Übrigens auch gut zum stillen von Durst - wie man sieht :-)

Wir haben dann auch mal probiert und es war wirklich genießbar !!

Wir pilgern weiter und kommen zu einem ganz besonderen Ort 

Andachtsplatz " Schwarze Madonna " 

Wirklich ein sehr andächtiger Ruheplatz , man spürt & sieht hier die Liebe zum Detail 

 

Der Andachtsplatz der Schwarzen Madonna ist ein Ort der inneren Einkehr & Enspannung !!

 

Weil der *Jodokus-Pilgerweg hier vorbei führt , finden sich hier jährlich etliche Pilger & Wanderer zur Andacht ein - wir waren heute zum Glück ganz alleine hier !!

Ein Platz der zur Ruhe & Rast einläd und genau das machten wir dann auch 

Nach einem ausgiebiegen Picknick mit allerlei Leckereien , packten wir unsere Rucksäcke  und folgten dem Traumpfad in den Wald hinein 

Wanderspaß im " Achterbachtal " 

 

Wer möchte kann hier einen Abstecher in den Eifelort " Acht " ( jep heißt wirklich so ) unternehmen und die dortige Kapelle besuchen 

 

Also gesagt , getan !!

Schlussendlich hat sich dieser Abstecher aber nicht gelohnt , denn die Kapelle war erstens verschlossen und auch von außen nicht unbedingt ein Schmückstück - ergo - kann man sich ersparen !!

Wir kehrten auf den Hauptwanderweg zurück und folgten wieder dem Wegsymbol des Traumpfad *Wanderather

Ohne Fleiß kein Preis !! 

 

Steil , oder besser gesagt sehr steil bergauf tragen uns unsere Füße & Pfoten dann hinauf zur Wacholderheide , der Wegesrand schien heute etwas " unaufgeräumt " , was den Spaß an der Wanderung aber nicht trübte 

 

Rosa Kunstoff-Zaunpfähle ?? mitten in der Wacholderheide ?? Ernsthaft ?? ;-) 

Traumhaft das Plateau - auf dem Forstweg heißt es nun nochmal Kräfte mobilisieren für die  letzten Wanderkilometer , wobei - bis auf die vorherige Steigung - die Wanderung recht  gemütlich und moderat zu bewältigen ist 

 

 

Wieder im Wald marschieren wir bergab Richtung Eifelörtchen Welschenbach 

 

 

Einwohnerzahl : 49 Personen

( laut Wikipedia - Stand : Dezember 2018 ) 

 

Also wirklich eine MINIDORF !!

 

Auch wenn ich persönlich soweit weg vom Schuss nicht wohnen wollte , aber ich mag die Idylle dieser kleinen Dörfchen sehr 

 

Alles ist so schön gepflegt und adrett !!

Welschenbach in der " Osteifel " 

Wir durchqueren den Ort und dann wird es nochmal bissl anstrengend 

 

 

Komm " Oma " auf geht's , der letzte Anstieg

 

!! Whisper liebt IHRE Oma Christa !!

 

 

 

Entlang der Wiesenwege wandern wir stetig bergauf auf die Höhe  

 

 

Nur um uns zu ärgern fing es jetzt auf den letzten 1,8 Kilometer nochmal an zu regnen 

 

Danke Petrus ;-) 

 

 

 

 

 

 

Fast geschafft !! 

 

Vorbei an einem Pferdehof erklimmen wir die Höhe und wandern die letzten 400m auf den Feldwegen , die traumhaft schön mit Kornfeldern & blauen Kornblumen gesäumt sind , Richtung Wanderath !! 

In Wanderath angekommen besichtigen wir noch die dortige Kirche und befinden uns somit auch schon am Ende der heutigen Wanderung und am Portal & Parkplatz an der Kirche 

Pfarrkirche St. Valerius in Wanderath 

Fazit : 

 

Wir " Mädels " fanden die Wanderung auf dem Traumpfad *Wanderather einfach super !! 

 

Wir mögen die Abwechslung von offener Feld.- & Wiesenlandschaft sowie Waldwegen sehr , wer das nicht so mag sollte sich eventuell einen anderen Wanderweg aussuchen ....  

 

Im Sommer können die Feld.- & Wiesenwegen sowie die Wanderwege durch die Wacholder.- & Ginsterheiden sicher sehr heiß werden , denn hier findet sich nirgendwo eine Schattenplätzchen 

 

Hundetauglichkeit : Mit Hunden ist die Wandertour sehr gut zu bestreiten !!

Wasser findet sich in den Bächen die unterwegs locken - trotz allem würde ich im Sommer genügend Wasser mitnehmen , denn oft sind die Bäche gerade im Sommer doch oft ehr ein Rinnsal 

Kommentare

Bitte geben Sie den Code ein
* Pflichtfelder
Es sind noch keine Einträge vorhanden.
Druckversion Druckversion | Sitemap
Wanderblog // Reiseblog // Wanderblog mit Hund - Hundewanderblog