Wanderin & Wanderhund mit der Leidenschaft für kleine & große Abenteuer Sylvia's-Naturally-Heart - Wanderblog mit Hund
Wanderin & Wanderhund mit der Leidenschaft für kleine & große Abenteuer            Sylvia's-Naturally-Heart - Wanderblog mit Hund 

Traumpfädchen            *Nette Romantikpfad 

Kurzfacts : 

  • Rundwanderweg 
  • Wegstrecke => 7,5 km 
  • Höhenmeter => 165 HM
  • Gehzeit ohne Pause => 2 Stunden 20 Minuten 

 

Start.- & Endpunkt :

  • 56299 Ochtendung 
  • Schillerstraße 12 
  • Parkplatz am Jakob-Vogt-Stadion 

Bei schönstem Herbstwetter machten wir uns auf den Weg nach Ochtendung , denn dort stand die Eroberung des 2020 neu eröffneten Traumpfädchen *Nette Romantikpfad auf unserem heutigen Wanderprogramm 

Begleitet wurden Whisper und ich heute von unserer treuen Wanderbegleiterin " Mama Christa " !! 

 

Am Parkplatz des Jakob-Vogt-Stadion starten wir , wie von den Initiatoren des Traumpfädchen vorgeschlagen , gegen den Uhrzeigersinn in die heutige Wanderung ein 

 

Hierzu folgen wir zuvor der Schillerstraße in Richtung Hauptstraße , queren die Wiese am Steinkreuz , biegen nach links ab und marschieren zunächst ca. 250 m entlang des Wiesenweg neben der Landstraße L98 

 

Erneut biegen wir dem Wegweiser des Traumpfädchen folgend nach links ab und finden uns auf einem ausgebauten Feldweg wieder , dem wir nun mit unbändiger Wanderlust folgen 

Nach dem vielen Regen & Nebel der letzten Tage erfreuen wir uns heute am blauen Himmel und an den schönen herbstlichen Farben der Natur 

Auch die Hundedame genießt unsere Wanderung entlang der Feld.- & Forstweg und riskiert einen Blick in die Ochtendunger Gemarkung 

 

Wir wandern weiter und erspähen die erste Sinnes.- & Ruhebank , hier biegt der Wanderweg rechts ab und führt uns über einen schmalen Pfad in den Wald hinein 

 

Bergab stoßen wir nach kurzer Zeit auf den momentan recht matschigen " Nette Natur Weg " , uns stört der Matsch nicht , wir sind ja schließlich keine *Schönwetter-Wanderinnen  

 

Mit Schwung wandern wir leicht bergan zur Wegekreuzung auf der " Oberwerthshöhe " , hier merkten wir dann bereits , dass wir heute wohl nicht die einzigen sein werden , die dass Traumpfädchen erwandern wollen - aber was soll's - wir gönnen es jedem die herrliche Natur erleben zu wollen 

Wegekreuzung " Oberwerthshöhe " !! 

Jetzt wird es etwas " tricky " !! 

 

Denn an der Wegekreuzung " Oberwerthshöhe " ist der " Scheitelpunkt " des Traumpfädchen *Nette Romantikpfad , das heißt : Der Wanderweg ist praktisch wie eine " 8 " angelegt , so dass wir auf dem " Rückweg " die Wegekreuzung abermals passieren werden 

 

Nun gut , um dem Motto , gegen den Uhrzeigersinn , treu zu bleiben , biegen wir deshalb talwärts rechts bergab und folgen dem Traumpfädchen-Logo zu den " Netteauen

Wer Waldwege liebt kommt hier voll auf seine Kosten !! 

 

Durch den heute sonnengetränkten Auenwald ziehen weiter und entdecken neben dem plätschernden " Engelsbach " auch wunderschönen Naturschauspiele , die nur der Herbstwald so zaubern kann <3 einfach traumhaft schön !! 

Mit dem " südlichsten " Punkt unserer Tour erreichen wir das Quellgebiet des " Engelsbach " , hier biegt das Traumpfädchen nach links ab und führt uns auf einen wildromantischen Felsenpfad

 

Für mich persönlich das schönste Teilstück des Traumpfädchen , denn ich liebe solch urige Pfade sehr !! 

Wander-Fellschnäuzchen <3 , sie liebt unsere Wandertouren !! 

Auf dem " Fels-umsäumten " Wanderpfad wandeln wir vorbei an einem rustikalen Eichenniederwald mit super schönen Aussichten , so gelangen wir nach einiger Zeit zum Aussichtspunkt " Nettetalblick " 

 

Der Aussichtspunkt und die dazugehörigen Felswände luden uns bei wärmendem Sonnenschein dann zu einer kleinen Rast ein 

Frisch gestärkt weisst uns der Wegweiser den Wanderweg zur uns bereits bekannten Wegekreuzung " Oberwertshöhe " , hier entdecken wir nach kurzer Orientierung das Logo des Traumpfädchen , dass uns steil bergan den waldigen Singletrail nach oben lockt 

 

Immer der Hundenase nach !! 

 

Whisper voran , folgen wir ihr mit eifrigem Wanderschritt den schmalen Pfad hinauf 

Nach knapp 5,5 gewanderten Kilometer , sagen wir der friedlichen Idylle des Wald

" Lebwohl " und sagen " Hallo " zu den Feldwegen die uns jetzt in Empfang nehmen 

 

Entlang der sonnenüberfluteten Forstwege bahnen wir uns fast wehmütig den Weg zum Start.- & Endpunkt

Noch einmal genießen wir am Aussichtspunkt " Michelsbergblick " den Ausblick in die Eifler Landschaft , neben den Vulkankegel in der Ferne , erhaschen wir schöne Natur-Motive 

Endspurt !! 

Mit den Eindrücken des " Michelsbergblick " und vorbei am volksmundlich genannten

" Schäfersbusch " wandern wir durch den Ort zurück zum Parkplatz nach Ochtendung am Jakob-Vogt-Stadion 

Fazit :

 

Ein netter kleiner Spazierwanderweg , der uns ganz gut gefallen hat !! 

 

Besonders die Passage über den Felsenpfad und der Wanderweg durch die offene Flurlandschaft fanden wir sehr nett und war unsere Highlight , dass ist natürlich wie alles reine Geschmackssache , schaut euch das " neue " Traumpfädchen einfach mal selber an und findet euer eigenes persönliches Highlight 

 

Festes Schuhwerk und ein bissl Kondition defintiv von Vorteil !!

 

Hundetauglichkeit : Mit Hunden gut machbar !! 

 

Allerdings : 

Heute ( Wochentag ) war der Wanderweg sehr stark frequentiert - wird wohl auf Grund der

" Neueröffnung " auch noch ein bissl so bleiben , denke ich - also für Hunde die bei Begegnungen mit Hunden , Menschen ( Wanderer , Jogger , Radfahrer ) Probleme haben , momentan nur bedingt empfehlenswert !!

Kommentar schreiben

Kommentare

  • Christa Diel (Freitag, 23. Oktober 2020 23:14)

    Ganz einfach, ohne viel Worte, wie immer alles toll
    beschrieben und sehr schöne Aufnahmen!

Bitte geben Sie den Code ein
* Pflichtfelder
Druckversion Druckversion | Sitemap
Wanderblog // Reiseblog // Wanderblog mit Hund - Hundewanderblog