Sylvia's Naturally Heart > Wanderblog mit Hund <
Sylvia's Naturally Heart > Wanderblog mit Hund <

Traumpfädchen >> Langscheider Wacholderblick  <<

Heute geht's bei Frühlingswetter auf das Traumpfädchen >> Langscheider Wacholderblick <<

 

Dieses >> Traumpfädchen <<  hatte ich schon die ganze Zeit im " Hinterkopf "

 

Nach einem Wettercheck am frühen Morgen , war dann die Entscheidung klar

Heut ab in die >> Eifel << und rauf auf's

Traumpfädchen >> Langscheider Wacholderblick <<

 

Begleitet wurde ich von meinen Mädel's und unseren treuen Vierbeiner

 

Nachdem meine >> Navi << mich dreimal durch den Ort schickte kamen wir dann Gottseidank froh und munter am Wanderparkplatz an der

>> Wacholderhütte << an

 

 

Am Parkplatz angekommen schnürten wir unsere Wanderrucksäcke - packten die Hunde an die Schleppleine und los ging es auf den > 3, 2 km < langen > Premium Spazierwanderweg <

Wir starteten gegen den Uhrzeigersinn in die heutige Wandertour

An der Gaststätte >> Wacholderhütte << vorbei - führt das >> Traumpfädchen << direkt zu Anfang auf einen schmalen Pfad der rechts & links gesäumt ist mit üppigen Wacholdersträuchern und Heidekraut

Steil abfallend bringt uns der Wanderweg zur ersten >> Schutzhütte <<

Nach kurzem Fotoshooting wanderten wir den Pfad weiter steil hinab in den wildromantischen Wald aus Kiefern , Wacholder & Heidebüschen

 

Nach diesem gleich zu Anfang urigen Wanderpfad gelangten wir auf den nun folgenden Waldweg

 

Hier konnten wir nur erahnen wie das Sturmtief der letzten Wochen hier gewütet haben muss

 

Whisper liebt es mit mir durch die Natur zu streifen

Sobald ich zu Hause anfange den Rucksack zu packen, weiss sie heut geht's wieder auf Wanderung

Nach diesem kurzweilligen Waldstück verließen wir diesen folgten dem Wegsymbol des

>> Traumpfädchen << und gelangten auf einen beschaulichen Wiesenweg

 

 

Whisper mit Mecki

 

Die beiden ergänzen sich super und sind ein tolles

>> Wanderhunde Gespann <<

 

Ich liebe es mit den Hunden zu wandern

Nachdem wir die Wiesenwegpassage hinter uns gelassen hatten , führte uns der weitere Wanderweg nochmal ein kurzes Stück in den Wald hinein

Die >> Traumpfädchen & Traumpfade << sind allesamt sehr gut ausgeschildert , so das es leicht ist der Wegführung zu folgen und den richtigen Weg einzuschlagen

 

 

 

Nach Querung eines Asphaltweges geht's nun bergan zu einem der Höhepunkte des heutigen Traumpfädchen >> Langscheider

Wacholderblick <<

Zur Belohnung erwartet den Wander oben angekommen eine Ruhebank.- und eine der

schönen >> Sinnesbänke <<

Hier legten wir für unserer >> kleine Wanderin << eine kleine Rast ein genoßen den wunderschönen Ausblick in die >> Vulkaneifel << und ließen uns bei dieser >> Kulisse << zu einem Fotoshooting hinreißen

Langsam zogen am Himmel dunkle Wolken auf und kündigten den vorrausgesagten Regen an

Weil Petrus  Regen & Gewitter schickten sollte und es etwas diesig wurde , beendeten wir unsere Rast und marschierten westwärts am Waldrand entlang langsam dem Endziel des Wanderweg entgegen  

 

 

 

Auf zum letzten Teilstück der heutigen Wanderung

 

>> Wabelsberger Heide & Wacholderblick <<

Je näher die >> Wabelsberger Heide << heran rückt finden sich zum Ende hin des

>> Premium Spazierwanderweg << noch einige Highlight's  

Auf dem Wiesenweg >> Auf der Nück << hat man nochmal einen grandiosen Ausblick auf die durch Vulkangestein geprägte und namensgebende >> Vulkaneifel <<

Die mittlerweile aufgezogenen Wolken sahen schaurig schön aus , und komplettierten die Aussicht in die >> Eifel <<

 

 

Nach 3, 2 km erreichten wir das Ende des Traumpfädchen >> Langscheider Wacholderblick <<

Weil wir nicht all zu Lange unterwegs waren , machten wir noch einen Abstecher zum

>> Rodder Maar << bei Niederzissen

Dort wanderten wir nochmal um das gesamte Maar und legten auf einer schönen Wiese eine gemütliche & ausgiebige Picknickpause ein

Weil die Wolken zunehmend bedrohlicher wurden machten wir uns am späten Nachmittag zurück nach Hause

Fazit :

 

Eine kurzweilige Wandertour die sehr gut mit Hund & Kind machbar ist

Obwohl der Wettergott Regen vorraus sagte war der Wanderweg gut besucht - bei gutem Wetter ist es hier sicher recht voll

Ehrlich gesagt hätten wir uns eine etwas andere Streckenführung mit mehr Wacholderheide gewünscht , die meiste Zeit wandert man auf  Wald & Wiesenwegen - die Wacholderheide findet sich nur am Anfang und am Ende des Wanderweg - aber nichts destotrotz ein schöner Wanderweg

 

Bei sehr weitem Anfahrtsweg lohnt sich meiner Meinung nach das >> Traumpfädchen << nur , wenn danach z.B ein Besuch auf >> Schloss Bürresheim << oder am >> Rodder Maar << geplant ist

Kommentare

Bitte geben Sie den Code ein
* Pflichtfelder
Es sind noch keine Einträge vorhanden.