Wanderin & Wanderhund mit der Leidenschaft für kleine & große Abenteuer Sylvia's-Naturally-Heart - Wanderblog mit Hund
Wanderin & Wanderhund mit der Leidenschaft für kleine & große Abenteuer            Sylvia's-Naturally-Heart - Wanderblog mit Hund 

*Vier-Türme-Tour 

Kurzfacts :

  • Rundwanderweg
  • Wegstrecke => 17,6 km 
  • Höhenmeter => 821 HM 
  • Gehzeit ohne Pause => 6 Stunden 

Start.- & Endpunkt :

  • 56130 Bad Ems 
  • Bahnhofstraße am Bahnhofsplatz 

Anreise per Auto & Bahn möglich 

Parkmöglichkeiten in der Innenstadt von Bad Ems - kostenpflichtige Parkhäuser 

Einkehrmöglichkeiten :

In der Innenstadt von Bad Ems - sowie in den Gastronomiebetrieben am Wintersberg , Bismarckturm & Concordiaturm 

Heute stand ein ganz besonderes Highlight auf meiner " To Hike Liste " !! 

 

Warum ?? Ich verrate es euch !!  

 

Heute war ich mit meinen " Bloggerkolleginnen " Anita & Claudia vom Wanderblog *Aktiv durch das Leben - ( https://aktiv-durch-das-leben.de/ ) - gemeinsam auf Wanderschaft !! 

Wie der Name der Wandertour ja schon verrät , steht die Eroberung von 4 Türmen & Aussichtspunkten rund um die Kurstadt Bad Ems auf dem Wanderprogramm 

 

Wir " Lustwandeln " aber nicht nur durch das nette Lahnstädchen , nein weit gefehlt !!

Um die 4 Türme zu erstürmen heißt es jeweils bergauf & bergab marschieren , dabei legen wir insgesamt über 800 Höhenmeter zurück 

 

Also auf geht's und folgt uns auf unsere sehr lustig Wanderung !! 

Wir starten unsere Wanderung auf dem " Bahnhofsplatz " in der Bahnhofstraße in

Bad Ems  

Ich bezeichne uns 3 Wanderinnen jetzt mal ganz  salopp als " Profiwanderer " und trotz alledem , mussten wir uns auf Grund der " miserablen " Beschilderung , erst ewig orientieren um den Einstieg in die Wanderroute zu finden - um es vorweg zu nehmen - wir landeten erstmal promt auf dem " falschen " Wanderweg 

 

Als hieß es Handy raus und nach outdooractive.com und *GPX Daten wandern !! 

 

Um euch diesen Ärger zu ersparen , gibt es hier heute die korrekte Wegbeschreibung vom Start.- bis zum Endpunkt der Wandertour 

Also jetzt endlich !! Los geht's !! 

Vom Bahnhofsplatz marschieren wir ein Stück geradeaus , biegen links in die Mainzerstraße ab und laufen am Lahnufer entlang bis zur Kreuzung am " Wiesbach

 

An der Kreuzung halten wir uns rechts und säumen über den Waldweg unserem ersten Ziel entgegen 

 

Bergan erreichen wir nach den ersten 2,4 Wanderkilometer den " Wintersberg " mit dazugehörigem Turm , außerdem finden wir ein schickes Hotel mit angeschlossenem Gastronomie-Betrieb 

1. Turm auf dem " Wintersberg " !!

Auf zum " Malberg " !! 

Hinauf zum " Malberg " bedeutet aber erstmal wieder absteigen Richtung Bad Ems , um dann erneut die Höhe des " Malberg " mit ehemaliger " Malbergbahn-Station " zu erobern 

 

 

Über die Wintersbergstraße steigen wir wieder hinab nach Bad Ems , queren dort die Braubacherstraße und biegen in die Malbergstraße ein 

 

Durch die " Villenpromenade " bahnen wir uns schließlich den Weg in den Wald hinein und hinauf zum " Malberg

Vorbei an Schloss Balmoral , der Henriettenpyramide und dem Schweizerhaus , geleitet uns der Wanderweg Schritt für Schritt immer weiter nach oben 

 

Am Aussichtspunkt Adolphstempel erhaschen wir dann den ersten Blick ins noch verschlafene und nebelverhüllte Lahnstädtchen Bad Ems 

 

Namensgeber des Aussichtspunkt war übrigens : Herzog Adolph von Nassau !!

Bad Ems im Nebel verhüllt !! 

Die drei Wanderdamen !!

 

Die herbstlich frischen Temperaturen und die eingeschränkte Sicht konnten uns den Wanderspass heute nicht verderben , ganz im Gegenteil , wir hatten eine Menge Spass und es wurde viel gelacht 

 

Foto : by Claudia & Anita - Aktiv durch das Leben - Wanderblog 

Entlang der Hangkante oberhalb des Lahntal führt uns die *Vier-Türme-Tour nach 7,3 Kilometer zu einem genialen Aussichtspunkt 

 

Aussicht auf " Bad Ems-West " mit dem " alten Bahnhof " !!

Jetzt wird's etwas " tricky " , denn aAussichtspunkt gabelt sich der Wanderweg in verschiedene Wanderwege !! 

 

Wer - so wie wir - zum " Malberg " wandern möchte , muss einen Abstecher dorthin in Kauf nehmen und dann zur besagten Wegekreuzung zurückkehren 

 

Gesagt , getan , wir folgen artig der Beschilderung über einen schönen schmalen Singletrail und erklimmen die Hochebene des " Malberg " mit der ehemaligen " Malbergbahn-Station "

2. Turm auf dem " Malberg " !! 

Ehemalige Malbergbahn-Station !! 

 

Leider mittlerweile total zerfallen und ein Refuguim für Lost Place & Geocaching Fan's !! 

Nach Besteigung des " Malbergturm " und einer ausführlichen Besichtigung des Terrain , kehren wir zum vorherigen Ausgangspunkt an der Wegekreuzung zurück und säumen über herbstliche Waldwege wieder hinab ins Tal 

Der Nebel verzog sich immer mal wieder und der Wanderweg gab die Aussicht auf Bad Ems und ins Lahntal frei

Halbzeit !! 

Zurück in der " Zivilisation " marschieren wir über den " Kaiser Wilhelm I. Weg " , vorbei an der Talstation der " Malbergbahn " , ins Herzstück von Bad Ems 

 

Hierfür biegen wir auf die Villenpromenade ab , unterqueren die Kreisstraße K 260 durch den Tunnel , biegen in die Wilhelmstraße ein , überqueren die Kaiserbrücke , wechseln jetzt bei überqueren der Lahn von Taunus in den Westerwald - und finden uns im Bad Emser Kurpark wieder 

 

Im schönen Kurpark legten wir 3 Damen eine ausgiebige Vesperpause ein , denn nicht nur Claudia , sondern auch Anita & mir knurrte mittlerweile der Magen und verlangte nach Nahrung

Kurstadt Bad Ems !! 

Auf zu Turm No. 3 !! Bismarckturm 

Nach unserer entspannten & verdienten Mittagspause durchwandern wir den Kurpark , schlendern vorbei an der Spielbank Bad Ems und folgen der recht spärlichen Beschilderung in die Grabenstraße , nach kurzer Wegstrecke heißt es dann tief Luft holen , denn nun steigen wir den Pfahlgraben steil nach oben empor

 

An der nächsten Wegekreuzung nimmt uns der Ernst-Vogler-Weg in Empfang , der uns in einem leichten Zick-Zack Kurs zur " Bismarckhöhe " mit dem " Bismarckturm " und angeschlossener Gastronomie führt 

Jetzt im Westerwald wandernd gibt der Wanderweg den Blick auf die linke Lahnseite und somit in den Taunus frei 

Nach 12,8 erwanderten Kilometer betreten unsere Wanderschuhe das Höhenplateu der 

" Bismarckhöhe " mit dem dazugehörigen " Bismarckturm

 

Aus der hiesigen Wirtsstube wehte uns ein verführerischer Duft von deftigem Essen

entgegen , mit eiserner Willensstärke widerstanden wir aber der lockenden Versuchung und wanderten frohen Mutes weiter 

3. Turm " Bismarckturm " !! 

Übrigens , wer sich den Aufstieg " per pedes " ersparen möchte , kann sich wahlweise auch mit der Kurwaldbahn ganz gemütlich nach oben kutschieren lassen

Weil das Kurgebiet auf der " Bismarckhöhe " mit den hier befindlichen Kurkliniken recht gut besucht war , hielten wir uns nicht weiter auf , knipsten nur die obligatorischen Bilder für den Blog und setzten dann unseren Weg unbeirrt durch den Wald Richtung Turm No. 4 weiter fort 

Der Herbstwald zeigt sich von seiner schönsten Seite 

Mit fröhlicher Stimmung und kreuz & quer durch den Wald rückt die Eroberung des 4. und damit letzten Turm in greifbare Nähe 

 

Nach einem kurzen Asphaltweg erklimmen wir in moderatem Tempo den steil hinauf führenden Wiesenweg und erreichen dass Höhenplataeu des berühmten Bad Emser Concordiaturm 

4. Turm " Concordiaturm " !! 

Zur Feier des Tages gönnten wir uns in der ansässigen Gastronomie des Concordiaturm  einen leckeren Cappuccino mit Sahne und ein Kännchen Früchtetee 

 

Ach ja , da war ja noch was , denn natürlich waren wir auch noch auf dem Turm selbst , hier ließen wir die schöne Atmosphäre des Lahntal auf uns wirken und hielten die Landschaft in dem ein oder andere Foto fest 

Aussicht vom Concordiaturm !! 

 

 

Wenn Wanderbloggerinnen zusammen wandern kann's nur lustig werden !! 

 

Wir hatten heute eine Menge Gaudi und beschlossen deshalb , dass dies garantiert nicht unsere letzte gemeinsame Wanderung war !! 

 

Also seit gespannt was wir noch so alles erwandern und anstellen werden :-) 

Nach unserer gemütlichen Einkehr und Besichtigung des Concordiaturm machten wir uns auf zum letzten Abstieg ins Tal , unterwegs entdeckten wir noch einzigartige Naturmomente und einige große & kleine Highlight's 

Herbstzeit = Pilzzeit 

 

Vorallem Baumpilze faszinieren mich immer wieder 

Heinzelmannshöhlen !! 

Fast im Tal locken uns die leisen Rufe der " Heinzelmännchen " zu ihren Höhlen , nur wer ganz achtsam und leise ist kann sie tatsächlich hören !! 

Das glaubt Ihr nicht ??

Na dann schaut euch die Heinzelmannshöhlen doch mal selber an und hört genau hin !!

Endspurt !! 

 

Die feschen " Heinzelmännchen " entlassen uns aus ihren Fängen und wir setzen unseren Abstieg nach Bad Ems weiter fort 

 

Und dann wird's nochmal , na sagen wir etwas merkwürdig , denn nachdem wir die Passage über einen netten Pfad absolviert haben , folgen wir der Beschilderung der *Vier-Türme-Tour in ein .... Parkhaus - ich sage doch merkwürdig !!

 

Eindeutig , der Wanderweg der *Vier-Türme-Tour hält wirklich einige seltsame Überraschungen parat !! 

 

Dem Dunst des Parkhaus entkommen , landen wir wieder in der Grabenstraße , je nach Anreise ist nun noch der Rückweg zum Bahnhof über die " Bahnhofsbrücke " zu bewältigen , wo wir uns am Start.- & Endpunkt der heutigen Wanderroute befinden 

Weil wir noch etwas Zeit hatten zeigte ich Claudia & Anita noch einige Bad Emser Sehenswürdigkeiten , so zum Beispiel den " Hundertwasser Brunnen

Glücklich & frohgelaunt marschierten wir zum Bahnhofsplatz , wo uns mein Göttergatte am späten Nachmittag abholte , denn Claudia & Anita hatten ihr Auto bei uns zu Hause geparkt 

 

Nach einer sehr herzlichen Verabschiedung und dem Plan definitiv weitere gemeinsame Wanderungen unternehmen zu wollen , fuhren die beiden dann Richtung Heimat 

 

Hach , schöööön war's !! 

Fazit :

 

Ein sehr schöner Wanderweg der einige Überraschungen & Highlight's und auch kulinarische Genüsse in Petto hält , die Beschilderung ist allerdings mehr als " dürftig "  , hier sollte / muss definitiv nachgebessert werden !! 

 

Aufgrund des Höhenprofil und der Auf.- & Abstiege ist einiges an Kondition gefordert , für geübte Wanderer kein Problem , aber auch für Anfänger gut zu absolvieren !! 

 

Unterwegs finden sich reichlich Möglichkeiten zur Einkehr 

 

Hundetauglichkeit : Mit Hunden gut zu meistern , allerdings ist auf Grund des Wegeprofil einiges an Kondition von Nöten , außerdem sollte der Hunde keine Probleme mit Stadtverkehr haben und Begegnungen mit Menschen & Hunden nicht scheuen 

Kommentare

Es sind noch keine Einträge vorhanden.
Bitte geben Sie den Code ein
* Pflichtfelder
Druckversion Druckversion | Sitemap
Wanderblog // Reiseblog // Wanderblog mit Hund - Hundewanderblog