Sylvia's Naturally Heart =>Wanderblog mit Hund<=
Sylvia's Naturally Heart =>Wanderblog mit Hund<=

Eifler                                                     >> Mühlsteinwanderweg <<

Kurzfacts :

  • Streckenwanderung
  • Wanderstrecke => 12,9 km
  • Höhenmeter => 149 HM
  • Gehzeit ohne Pause => 4 Stunden

 

Startpunkt :

  • Erlebniswelten Grubenfeld
  • An den Mühlsteinen 7
  • 56727 Mayen

Endziel :

  • Hof Michel's
  • 56743 Mendig

Bahnverbindungen für Hin.- & Rückfahrt zum Startpunkt / Endziel ca. alle 30 Minuten

 

Und nach der Wanderung läd die Vulkanbrauerei in Mendig zum schlemmen & entspannen ein

=> https://www.vulkan-brauerei.de/  <=

Bei dieser herbstlichen Wanderung auf dem Eifler >> Mühlsteinwanderweg << steht die historische Industrielandschaft der => Eifel <= im Vordergrund

 

Für mich und meine Mitwanderer ( Töchterchen Nathalie , Enkelin Lina , Marlies & Walter ) eine ganz besondere Wanderung

 

Denn wir sind der Einladung des

=> SWR Rheinland-Pfalz <= gefolgt und haben den gerade erst neu eröffneten Wanderweg als >> Wanderchecker << mit dem Fernsehteam des SWR auf Herz & Nieren geprüft !!

 

Ein wirklich tolles Ereignis !!

 

Mal hinter die Kulissen zu schauen , war sehr aufregend und hat eine Menge Spaß gemacht

 

 

 

 

 

Die Wanderstrecke führte uns von den

=> Erlebniswelten Grubenfeld <= in Mayen über die Ettringer Lay , das Kottenheimer Winfeld , vorbei am Mendinger Tonsee bis zum Michelshof & Lavakeller in Mendig

 

Der Wanderweg ist natürlich auch in umgekehrter Richtung wanderbar , allerdings finde ich den Ausklang in Mendig sehr schön

 

Nach der Wanderung kehrten wir noch in die

=> Vulkanbrauerei <= in Mendig ein , und ließen dort den Wandertag gemütlich ausklingen !!

 

 

 

 

Startpunkt an den Mayener >> Erlebniswelten Grubenfeld <<

Das >> Mayener Grubenfeld << führt den Besucher zu den Schauplätzen der

>> Eifler Bergbaugeschichte << die auch heute noch im original erhalten sind

Hier entdecken wir außerdem den >> Skulpturpark Lipidea << und den >> Silbersee <<

Wandern bildet !!

An 13 Stationen mit Lehrtafeln erfährt der interessierte Wanderer viele über die Geschichte des >> Eifler Basaltabbau << und die Vulkantätigkeit in der gleichnamigen

>> Vulkaneifel <<

Seitensprung zur >> Ettringer Lay <<

 

 

Auch wenn der Wanderweg zur

>> Ettringer Lay << und zurück zur Hauptroute zweimal gegangen werden muss , lohnt sich der Abstecher über den wunderschönen >> Ettringer Bellberg <<

zur >> Ettringer Lay << definitv

 

Sowohl Hinweg als auch Rückweg bieten Ihre eigenen Betrachtungsweisen und Aussichten !!

Entlang der Flanke des >> Bellberg << bahnen wir uns unseren Weg

Impressionen => Ettringer Lay <= und einer meiner absoluten Highlight's der Wandertour

 

Ein großartiges historisches Stück Eifel  

 

Auch Sportkletterer finden hier im Steinbruch Ihren Spaß beim erklimmen der Basaltfelswände

Nach staunen und erleben zogen wir erneut über die Flanken des >> Bellberg << zurück zur Hauptroute

An der ausgeschilderten Wegkreuzung folgten wir weiter dem Wegweiser des

Eifler >> Mühlsteinwanderweg <<

 

Der anschließende Wanderweg geleitete uns zum Hinweisschild der >> Siewe Stuwe << (( Sieben Stuben auf Hochdeutsch ))  

Diese gehören nicht zum offiziellen >> Mühlsteinwanderweg << und weil es zeitlich wegen der Uhrumstellung eh etwas pressierte ließen wir diese links liegen und marschierten weiter durch den heimeligen Wald Richtung >> Kottenheimer Büden <<

Total verwunschen & mystisch der neblige Wald , findet Ihr nicht auch ??

Auch wenn die Sicht teilweise mehr als dürftig war , die Stimmung die der Wald an diesem besonderen Tag ausstrahlte war schon sehr einzigartig !!

 

Wir verlassen den Wald und queren die

>> Kreisstrasse >> K 20 <<

 

Vorbei am >> Kottenheimer

Kompressorhäuschen << wandern wir auf dem folgenden Waldpfad weiter zum grandiosen >> Kottenheimer Winfeld <<

 

 

Das Kompressorhäuschen ist übrigens noch voll funktionsfähig und in Betrieb !!

Impressionen => Kottenheimer Winfeld <=

Durch den herbstlichen Nebel der die Schlucht umgab fühlten wir uns in eine anderen Zeit versetzt und fanden uns gedanklich in einer mystischen Elfenwelt wieder

Ein traumhaft schöner Ort

Nach Besichtung des >> Kottenheimer Winfeld << ziehen wir frohgelaunt weiter

Historische Relikte und ein altes Grubenhaus erinnern auf unserem Wandermarsch an längst vergangene Zeiten

Auf dem parallel laufenden Wanderweg der sogenannten " gestickten Straße " erreichen wir schließlich den >> Junker-Schilling-Platz <<

Dieser Platz ist benannt nach dem Kottenheimer Adelsgeschlecht

>> Junker Konrad Schilling von Lahnstein <<

Was für ein witziger Zufall für mich als Lahnsteinerin !!

 

Vorbei am >> Mendiger Tonsee << in den Winkelswiesen führt der nachfolgende Wanderweg nun stetig über Feld.- & Wiesenweg hinab zum tiefsten Höhenmeter der Wanderstrecke

 

Über den weiteren Asphaltweg erreichen wir dann nach ca. 10 Kilometer die Ortsrandlage von >> Mendig <<

Noch einmal geht's hier bergan Richtung Obermendig , queren dann die Mendiger Ortslage und nach 12,9 km finden wir unser am Endziel dem Michels Hof in Niedermendig ein

 

TIPP : Wer möchte kann dann hier eine Führung im >> Lavakeller << buchen !!

Wir kehrten hier nochmal in die Vulkanbrauerei ein und stärkten uns mit einem kühlen Bierchen und einem leckeren Essen

Danach fuhren wir mit dem Taxi zurück zum Ausgangspunkt unserer heutigen Wanderung !!

An den >> Erlebniswelten Grubenfeld << erhaschten wir Abends dann nochmal diesen grandiosen Ausblick ins abendlich beleuchtete >> Mayen << und das >> Eifler Umland <<

Ein Traum !!

>> Mayen im Abendlicht << Was für eine traumhafte Kulisse !!

Fazit :

 

An dieser Stelle erstmal ein großes Dankeschön an das gesamte Fernsehteam allen voran Uta & Ole

Ihr hab diesen Tag für uns unvergesslich gemacht !!

 

Die Wanderstrecke ist wirklich sehr schön , auch wenn an der ein oder anderen Stelle vielleicht noch ein bissl nachgearbeitet werden muss

Aber der Anfang ist gemacht und die Initiatoren & Wanderwegepaten haben sich eine tolle Wegführung einfallen lassen

Da sich die Höhenmeter in Grenzen halten ist die Strecke mit guter Grundkondition sehr gut zu meistern

Im Winter könnten die verschiedenen Untergründe garantiert sehr glatt werden , von daher bei Eisglätte nur bedingt begehbar

Auf alle Fälle ist es ein traumhafter Weg und auch mit Hund gut zu wandern

Und weil wir uns im nächsten Sommer hier alle wiedersehen wollen ist Whisper dann auch dabei !!

Und hier isser nun unser Wandercheck mit dem SWR !! Viel Spass beim schauen !!

Kommentare

Bitte geben Sie den Code ein
* Pflichtfelder
Es sind noch keine Einträge vorhanden.
Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
Wander.- & Reiseblog // Wanderblog mit Hund