Wanderin & Wanderhund mit der Leidenschaft für kleine & große Abenteuer Sylvia's-Naturally-Heart - Wanderblog mit Hund
Wanderin & Wanderhund mit der Leidenschaft für kleine & große Abenteuer            Sylvia's-Naturally-Heart - Wanderblog mit Hund 

Geopfad-Route *Vinxbachtal Route V 

Kurzfacts : 

  • Rundwanderweg 
  • Wanderstrecke => 12 km 
  • Höhenmeter : 385
  • Gehzeit ohne Pause => ca. 3 Stunden 

Start.- & Endpunkt

  • 53426 Königsfeld 
  • Burgstraße 
  • Parkplatz am Bürgerhaus 

Um es nicht zu verwechseln : 

 

Es gibt zwei unterschiedlich Geopfad-Routen V die in Königsfeld starten - uns hat das ganze vor Ort auch erst etwas verwirrt :

  • 1. => Geopfad-Route - *Vinxbachtal - Route V - 9 km - ( siehe Anmerkung ) 

und

  • 2. => Geopfad Vinxbachtaler - Route V - 12.4 km 

Für uns stand heute mit Hund , Kind & Kegel die Geopfad-Route *Vinxbachtal Route V auf dem Wanderprogramm. 

 

Anmerkung :

Offiziell ist die Wanderoute mit 9 Wanderkilometer angegeben , schlussendlich hatten wir ,

- so wie einige andere Wanderer auch - 12 Kilometer auf dem Tacho !! 

 

Neben dem Aussichtsturm am Weiselberg der mit einer grandiosen Aussicht in die wilde & schöne Osteifel glänzt , ist die blühende Heide ein absoluter Höhepunkt der heutigen Wanderroute.

 

Das Wetter zeigte sich unterwegs teilweise von seiner " unfreundlichen " Seite , neben einem Regenschauer pfeifte uns der Wind stellenweise ganz schön um die Ohren. 

Kurz noch ein bissl Kulturelles : 

 

Das Vinxbachtal ist ein kleines Seitental des Rheintal , der dazu gehörige Vinxbach dessen Quelle sich bei Obervinxt befindet , ist ein 19 Kilometer langer linksrheinischer Bachlauf der zwischen Bad Breisig und Brohl-Lützing in den Rhein mündet.   

Los geht's !! 

 

Ganz nach dem Motto : Gibt kein schlechtes Wetter , nur schlechte Kleidung zogen wir frohgelaunt im Uhrzeigersinn am Bürgerhaus in Königsfeld los. 

 

Beim durchqueren des Ort erhaschen wir einen Blick auf die Pfarrkirche St. Nikolaus , ziehen weiter und wandern vorerst über den asphaltierte Forstweg Richtung Dedenbach

 

Nach kurzer Zeit spüren wir glücklicherweise die Feld.- & Wiesenwege unter unseren Wanderschuhen und genießen die schöne Wanderung im Kreise der Familie. 

 

Vierbeiniger Begleiter war heute übrigens 

Hundemann Mecki <3

Nicht umsonst verläuft hier auch der Wanderweg der *Keramikroute-Königsfeld , überall am Wegesrand finden sich schön gestaltete Keramik-Skulpturen. 

An der Wegkreuzung folgen wir der Beschilderung der Geopfad-Route *Vinxbachtal -

Route V

Kurz danach entdecken wir an einem Abzweig ein Relikt der frühgeschichtlichen Vulkantätigkeit der heutigen Eifel

 

Der mit Keramik verzierte Holztisch & die Sitzhocker laden zu einer Pause ein , wir schlagen die Einladung aber dankend aus. 

Eifler Vulkan-Geschichte !! 

Ohne Pause heißt es für uns alle weiter geht's. 

 

Über breite Feld.- & Wiesenwege ziehen wir weiter Richtung Dedenbach und halten in der dortigen wunderschönen Grillhütte Einzug. 

Dedenbacher Grillhütte - Schau ins Land !! 

Der Name ist bei klarer Sicht & Sonnenschein sicher Programm. 

 

Wir nutzten die hervorragend ausgestattete Grillhütte für ein Picknick , denn Enkelkind Lina liebt unsere Vesperpausen unterwegs.

 

Übrigens war heute auch unsere aller jüngste Nachwuchs-Wanderin mit dabei -

gerade mal 3 Wochen alt und schon auf Wanderschaft - Willkommen " Tildi " in Deiner wanderverrückten Familie ....

Frisch gestärkt folgen wir dem Wegweiser unserer heutigen Wanderroute auf den Forstweg und wandern Schritt für Schritt in den Wald hinein. 

Hundemann Mecki , ein so süßer kleiner Bursche <3

Kreuz & quer durch die teils stark durch Windbruch geschädigte Gemarkung der Schirmau erreichen wir das Highlight der Geopfad-Route V -

Aussichtsturm am Weiselberg !! 

Wir kraxeln den Aussichtsturm hinauf , doch leider machen uns die Wetterkapriolen einen Strich durch die Rechnung , denn die Fernsicht oben auf dem Aussichtsturm blieb uns heute leider verwährt. 

Heideblüte !! Ein Traum in lila , rosa & grün !!

Der Hundeblick sagt mehr als tausend Worte .... einfach köstlich !! 

 

Mit den tollen Eindrücken der blühenden Heide im Gepäck ziehen wir auf dem geschotterten Forstweg weiter. 

 

Dunkle Wolken kündigen einen Regenschauer an , der uns dann auch prompt auf dem anschließenden Wiesenweg erwischt. 

 

Zum Glück hat " Oma " vorgesorgt !!

Also Regenschirm aus dem Rucksack kramen und schwuppdiwupp sind Mutter und Kind gut unter dem Regenschirm vor Regen & Wind geschützt. 

 

 

Neben dem Regen wurde der Wind auf der freien Wiesenfläche echt unangenehm kalt , deshalb waren wir froh das der schützende Wald in erreichbarer Nähe war.   

 

Der federnde Waldboden brachte uns ins Eifelörtchen Schalkenbach , dieses durchquerten wir und wanderten wieder in den Wald hinein. 

Endspurt !! 

Nach und nach lichtete sich der Wald und gab den Blick auf den Wolken verhangenen Himmel und die Forstwege Richtung Königsfeld frei. 

Über uns zog sich der Himmel immer bedrohlicher zu und die nächsten Regentropfen prasselten sanft auf uns nieder , die Sonne stemmte sich mit aller Kraft aber nochmals dagegen , und ließ ihre wärmenden Strahlen auf uns scheinen , so konnten wir die letzten Wanderkilometer - mit dem Ziel vor Augen - trocknen Fußes weiter wandern. 

Am Ortsrand von Königsfeld angekommen überqueren wir die Landstraße L83 und folgen der Beschilderung der Geopfad-Route *Vinxbachtal - Route V steil bergauf und kreuz & quer durch den Ort hindurch. 

 

Noch einmal biegen wir an der Wegkreuzung der Burgstraße rechts ab , schlendern die Straße hinauf und kommen am Ziel der heutigen Wanderung am Bürgerhaus in Königsfeld an. 

Fazit :

 

Also ich fand die Wanderroute ganz ok , unser Highlight war heute definitiv die blühende Heidelandschaft und der Aussichtsturm am Weiselberg - bei klarer Sicht & Sonnenschein soll man bis zum Kölner Dom schauen können , wegen dem diesigen Regenwetter konnten wir uns heute leider nicht davon überzeugen.  

 

Wer auf der Geopfad-Route - *Vinxbachtal Route V besondere Aussichten sucht , wird leider nicht fündig , im Wald wird momentan viel abgeholzt deshalb waren einige Waldwege recht karg & kahl. 

 

Im großen & ganzen ein netter Wanderweg , aber kein Wanderweg der absoluten Spitzenklasse !!

 

Hundetauglichkeit : Aufgrund der Wegstrecke und des Wegeprofil gut mit Hund machbar. 

 

Wasser ist Mangelware , deshalb muss Wasser für den Wauzi mitgenommen werden. 

Kommentare

Es sind noch keine Einträge vorhanden.
Bitte geben Sie den Code ein
* Pflichtfelder
Druckversion Druckversion | Sitemap
Wanderblog // Reiseblog // Wanderblog mit Hund - Hundewanderblog