Wanderin & Wanderhund mit der Leidenschaft für kleine & große Abenteuer Sylvia's-Naturally-Heart - Wanderblog mit Hund
Wanderin & Wanderhund mit der Leidenschaft für kleine & große Abenteuer            Sylvia's-Naturally-Heart - Wanderblog mit Hund 

EifelSchleife                          *Durch die Mutscheid 

Kurzfacts :

  • Rundwanderweg
  • Wanderstrecke => 9,4 km
  • Höhenmeter => 166 HM
  • Höchster Punkt => 473 Hm
  • Gehzeit ohne Pause => 3 Stunden

Start.- & Endpunkt :

  • 53902 Mutscheid
  • Arandstraße
  • Dorfparkplatz ( in Höhe * Gasthaus Prinz )

An.- & Abreise per Auto & Parkmöglichkeit :

bis 53902 Mutscheid , Arandstraße => kostenfreie Parkplätze am Dorfplatz <=

An.- & Abreise per Bahn & Bus :

Mit dem Regionalverkehr bis Bahnhof  => Bad Münstereifel <= von dort den Regional-Bus Nr. : 822

( Richtung Bad-Münstereifel , Rupperath , Mutscheid )

Einkehrtipp :

=> Gasthaus Prinz // Arandstraße 17 // 53902 Mutscheid

Am frühen Morgen hieß es Wanderschuhe schnüren und ab in die Nordeifel.

 

Unser Ziel war die beschaulische Eifelschleife *Durch die Mutscheid -

 

Der Eifelort Mutscheid ist ein Ortsteil von Bad Münstereifel und liegt im Bundesland Nordrhein-Westfalen , so dass wir heute also grenzüberschreitend gewandert sind.

Die Mutscheid !!

 

Und warum heißt es jetzt DIE MUTSCHEID ??

Zur Gemeinde und heutigen Pfarrgemeinde Mutscheid gehören mittlerweile 14 Dörfer sowie einige kleinere Wohnsiedlungen - sie alle zusammen bilden eine Dörfergemeinschaft die in der Eifel als Die Mutscheid bekannt ist !!

 

Die Mutscheid ist ein Teil des Rheinischen Schiefergebirge.

 

Charakteristisch für Die Mutscheid sind ihre stillen Bachtäler , ihre sanften Hügellandschaften des Hohen Venn , und Täler mit wechselnder Vegetation von zusammenhängenden Baumbeständen und offenen Flur.- & Wiesenlandschaften.

 

Begleitet wurden Whisper und ich heute von

" unseren " beiden Männer.

Aufgrund der recht moderaten Höhenmeter war die Wanderung auch für meine beiden

" Wandermänner " sehr gut machbar.

 

Wir starten unsere Wanderung am Dorfparkplatz in Mutscheid.

 

Nach kurzer Orientierung sehen wir auch schon den Wegweiser der unberührten & malerischen 

Eifelschleife *Durch die Mutscheid dem wir gegen den Uhrzeigersinn folgen.

 

 

Also , auf geht's !! 

 

 

 

 

Zu Anfang marschieren wir auf dem asphaltierten Dahlienweg hinaus aus dem Ort und gelangen nach einiger Zeit auf den Schubertweg.

 

Im kurzen Wechselspiel zwischen Wiesenwegen und Asphaltstraße wandern wir so Richtung Honerath.

 

Wie es der Zufall will wandern wir heute auch teilweise auf einem der Hauptwanderwege ( HWW ) des Eifelverein , dem *Wasserfallweg -

 

Der *Wasserfallweg führt in 9 Etappen von Bad Münstereifel nach Lieser an der Mosel.

 

Seinen Namen verdankt der Wanderweg dem Dreimühlen-Wasserfall südlich von Ahütte

 

Auf unserer heutigen Wanderungen durch die Mutscheid erschließen wir einen Teil der 2. Etappe die offziell von Wasserscheide nach Wershofen führt.

Jetzt aber zurück zur EifelSchleife

 

 

Am Waldrand bahnen wir uns den Weg vorbei an dem kleinen Eifelort Honerath.

 

Hier herrscht eine total ruhige und verschlafene Stimmung , nur hier & da hört man in der Ferne das Bellen eines Hundes oder das gackern der hier ansässigen Hühner.

 

Nach einem kleinen Waldstück passieren wir am Ortsende von Honerath , die Brahms.- & Verdistraße , und wandern im Wald weiter nach Nitterscheid.

 

 

Ganz schön viel Matsch & Schlamm aber was macht das schon , als alte Wanderhasen trotzen wir den Naturelementen.

In Nitterscheid angekommen durchqueren wir den Ort und biegen links ab. 

 

Die Eifelschleife chauffiert uns über einen Forstweg wieder in den Wald hinein wo wir auf den Selbach treffen.

Aufgrund der anhaltenden Regenfälle führen die Bäche nun ausreichend Wasser , ein Heidenspaß für die Wauzi's.

Sie lieben es im Wasser rum zu plantschen - ich sag nur " je oller je doller ".

 

 

Auf dem Wanderweg wechseln sich Wiesenpassagen mit Waldwegen und hin & wieder mit kurzen Asphaltstraße ab.

 

Mich / Uns stört es aber nicht , vorallem bei den nassen matschigen Pfaden sind die Teerwege eine willkommene trockene Abwechslung.

 

Die asphaltierte Wegstrecke bringt uns jetzt Richtung Hilterscheid.

 

 

 

 

 

Määääh ....

Auf dem Wiesenweg vor der Ortsrandlage von Hilterscheid biegt der Wanderweg abermals links ab und läßt der Natur freien Lauf.

Natur pur !! Genau richtig für mein Naturally-Heart !!

Mit der Aussicht in den Naturpark-Hohes Venn macht der Wanderweg gleich doppelt so

viel Spaß.

Picknickpause !!

 

 

Die traumhafte Kulisse und der blaue Himmel über uns luden genau hier zu einem herrlichen Picknick ein.

 

Wir ließen den Blick über die Landschaft gleiten und genoßen unseren mitgebrachten Proviant.

 

 

Nach einer ausgiebigen Rast im warmen Sonnenschein reißen wir uns los und machen uns auf den Weg nach Ohlerath.

In Ohlerath angekommen marschieren wir durch den Ort und folgen dort dem Wegsymbol der Eifelschleife.

 

Wir legen ein kurzes Stück auf der Kreisstraße zurück und finden uns auf den Wiesen.- & Feldwegen wieder.

Und ab geht's wieder in den Wald hinein.

Nachdem in den letzten Monaten ziemlich viel Bachläufe ausgetrocknet waren , sind die Bäche nun wieder reichlich gefüllt und bieten Flora & Fauna genug Wasser.

Wie im Märchenwald !!

 

Total verwunschen liegt der Wald vor uns , selbst die beiden Herren der Schöpfung waren völlig begeistert.

Fehlen nur noch die Elfen !!

 

Die Atmosphäre hat uns hier in ihren Bahn gezogen , absolute Stille , nur das plätschern des Bach ist zu hören , ein Traum abseits jeder Zivilisation.

Durch die Gemarkung der Mutscheid fließen unzählige kleine Bachläufe , neben dem Selbach wandern wir entlang des Billsiefen.

Die Ausschilderung der Eifelschleife ist hervorragend !!

Ein Wanderweg voller Kontraste und Abwechslung , das letzte Etappenstück führt uns in einen Tannenwald.

Waldidylle & einsame Wanderpfade so mögen wir es <3

Und dann ist es auch schon fast geschafft !!

 

Kurz vor dem Etappenziel kraxeln wir den mit Tannen gesäumten steilen Waldweg hinauf.

Mein tapferer Bub Spike und meine Rennsemmel Whisper !! 

Aus den Wald heraus bringt uns der Wiesenweg zurück nach Mutscheid und zum Ausgangspunkt unserer heutigen Wanderung.

Fazit :

 

Eine tolle Wanderung in der Nordeifel.

 

Stille Bachtäler , sanfte Hügel.- & Wiesenlandschaften , tolle Aussichten in Die Mutscheid und den Naturpark-Hohes Venn -

 

Zwischendurch muss immer mal wieder eine kurzes Stück Asphalt bewältigt werden und die ein oder andere Straße überquert werden , allerdings ist uns während der gesamten Wanderung , in dieser einsamen Gegend nicht ein einziges Auto oder Wanderer begegnet , deshalb hat es uns persönlich nicht gestört. 

 

Wir genoßen die Abgeschiedheit und absolute Ruhe dieses schönen Wanderweg , ein echter Wandertraum !!

 

Hundetauglichkeit : sehr gut mit Hund machbar.

Aufgrund des Höhenprofil auch mit etwas ältern Hunden ( & Kindern ) eine tolle Wanderrunde.

Kommentare

Bitte geben Sie den Code ein
* Pflichtfelder
  • Christa Diel (Dienstag, 11. Februar 2020 00:37)

    Ohne viel Worte wie immer. Super Bericht und Bilder!

Druckversion Druckversion | Sitemap
Wanderblog // Reiseblog // Wanderblog mit Hund - Hundewanderblog