Wanderin & Wanderhund mit der Leidenschaft für kleine & große Abenteuer Sylvia's-Naturally-Heart - Wanderblog mit Hund
Wanderin & Wanderhund mit der Leidenschaft für kleine & große Abenteuer            Sylvia's-Naturally-Heart - Wanderblog mit Hund 

Wäller - Schnippel Tour 

Kurzfacts :

  • Rundwanderweg
  • Wanderstrecke => 9,6 km
  • Höhenmeter => 217 HM
  • Gehzeit ohne Pause => ca. 3 Stunden

Startpunkt :

  • 56337 Arzbach
  • Am Kennelbach
  • Parkplatz am Dorfplatz / Kirmesplatz

An.- & Abreise per Auto :

bis 56337 Arzbach / Am Kennelbach / Nutzung des Parkplatz am Dorfplatz / Kirmesplatz

An.- & Abreise Bahn & Bus :

Mit der VRM-Buslinie 382 bis 56337 Arzbach

Einkehrtipp :

=> Altes Bierhaus / Am Bierhaus 10 / 56337 Arzbach

=> Gastromiebetrieb GlücksGefühl / Am Schwimmbad / 56337 Arzbach

Spontan stand bei recht nebeligen Wetter die

Wäller *Schnippel Tour bei Arzbach auf dem Wanderplan.

 

In der täglichen Rhein-Lahn Zeitung wurde der

NEUE Wäller Wanderwege morgens angepriesen , 

weshalb hieß : schnell fertig frühstücken , Rucksack packen und los geht's !!

 

Noch vor der offiziellen am 15.09.2019 Eröffnung , wollte ich den Wanderweg nämlich erobern.

 

Und ich sag mal :

Herzlichen Glückwunsch an die Initiatoren <3

Eine tolle Wandertour im fast schon herbstlichen

Westerwald !!

Los ging die Wandertour gegen den Uhrzeigersinn am Dorfplatz in Arzbach.

 

Dem Wegweiser folgend marschierten wir zu Anfang quer durch das nette Westerwald Örtchen.

 

Etwa in der Ortsmitte liefen wir nun stetig bergauf über einen geschotterten Fußweg und von dort weiter in Richtung des Ortsteil Bierhaus , jep kein Witz heißt wirklich so !!

 

An der dortigen Auschilderung biegen wir links ein , und folgen den Feld.- & Wiesenwege.

 

Hier begrüßte uns dann das liebe Vieh <3

Total neugierig kamen sie an den Zaun heran und standen für ein Fotoshooting zur Verfügung , super niedlich , gelle !!

 

Nach diesem netten tierischen Empfang ließen wir den Wiesenweg hinter uns und säumten weiter

 

Die Wäller *Schnippel Tour führte uns in den schon fast herbstlichen Wald und ins romantische Kunzbachtal hinein.

 

Eine gute Entscheidung den schönen Wanderweg heute zu erkunden.

 

Auch wenn es etwas neblig war - aber gerade das verlieh dem Wanderweg schon fast was mystisches.

 

 

 

 

 

 

 

Rauschendes Wasser & Bachläufe gehn doch immer , sie geben jedem Wanderweg nochmal ein ganz besonderes Flair , finde ich jedenfalls.

Wir folgten der Wanderroute , die immer wieder von kurzen Wiesenwegen unterbrochen wurde ,  in den Wald hinein.

Eine klasse Wegführung , sehr abwechslungsreich - genauso mag ich es !!

 

Durch den Wald führt uns der Wanderweg schließlich zur " Allmacht ".

 

Was es damit genau auf sich hat , konnte ich leider nicht genau erfahren - auch Dr. Goggle konnte leider nicht weiterhelfen

 

Ich denke es geht wohl um die " Allmacht Gottes " !! 

 

What ever !!

 

Wir jedenfalls , queren wir die Kreisstraße und wandern auf der gegenüberliegenden Straßenseite wieder in den Wald hinein.

 

 

Nach kurzer Zeit erreichen wir die Grill.- & Schutzhütte " Augstblickhütte ".

 

 

Nach einer Mini Rast - oder besser gesagt Trinkpause und einem Rundumblick , machten wir uns auf den weiteren Weg.

 

Nächstes Etappenziel der Römerturm bzw.

Stefansturm oberhalb von Arzbach.

 

Hierzu ist ein kleiner Abstecher von der eigentlich Wandertour notwendig - aber ein Abstecher der

sich definitiv lohnt.

 

Ein schöner Waldpfad führt uns steil bergauf zum Turm , das kostete einiges an Puste , aber trotzdem ein Muss auf der *Schnippel Tour !!

 

 

 

Südlich oberhalb von Arzbach befindet sich der rekonstruierte & begehbare

Römerturm - auf der Spitze des Basaltkegels des 423 m hohen Großen Kopf.

 

Der auch , so genannte Stefansturm bietet einen beeindruckenden Panoramablick ins Umland.

 

So endecken wir bei freier Sicht , die im Emsbachtal thronende Sporkenburg  

und die Augstgemeinden : Eitelborn , Neuhäusel und Kadenbach -

 

Außerdem erspähen wir die

Lahn.- & Hunsrück.-  Höhen , sowie die

Montabaurer Waldgebiete.

 

Leider war es heute noch sehr neblig , so dass wir die Aussichtspunkte teils nur erahnen konnten.

 

Unweit des Römerturm liegt die eingefasste Römerquelle die das Römerkastell mit Frischwasser versorgte.

Wir nehmen Abschied vom Römerturm und machen uns auf zurück auf die Hauptwanderoute der Wäller *Schnippel Tour.

 

Beim erreichen des offiziellen Wanderweg biegen wir rechts ab , und wandern nun wieder in den Wald hinein.

Unterwegs spüren wir die Römische Pallisadenwand auf , neben der Beschilderung der Wäller Tour finden wir den Wegweiser des Limeswanderweg , der teilweise mit dem heutigen Wanderweg identisch ist.

 

Durch den Wald ziehen wir weiter in Richtung

Kellersberg.

 

Hier & da , findet sich immer wieder ein nettes Fotomotiv , so wie hier an diesem aufgestauten Bachlauf.

 

Ich liebe solch idyllische Örtchen !!

 

Irgendwann erreichen wir den Waldrand und laufen

von dort vorerst ein Stück in den Ort hinein.

 

Normalerweise fänd ich es störend durch den Ort zu müssen , aber die Häuser & deren Vorgärten sind so schön gestaltet und hergerichtet , dass es einfach Spaß macht hier durchzuschlendern !!

Wir durchqueren den Ort und halten uns an diesem sehr originellen Wegweiser rechts 

Durch den Hohlweg steuern wir wieder in Wald und Richtung Spitzerling.

Auf dem federnden Waldboden tragen uns unsere Füße nach einiger Zeit wieder nach

Arzbach hinein.

Hier bietet sich das selbe Ortsbild wie zuvor.

 

 

Dekorative Kleinigkeiten schmücken auch hier die teil recht üppigen Vorgärten der Häuser.

Man merkt das sich hier Mühe gegeben wird das Ortsbild zu verschönern.

 

Der asphaltierte Fußgängerweg , führt uns zum Abschluß der heutigen Wanderung - in der Ortsmitte - durch einen urigen Hain , an dessen Ende wir auf ein Relikt aus dem 2. Weltkrieg stoßen.

 

Und zwar :

Ein ehemaliger Luftschutzstollen des zweiten Weltkrieg ( 1939- 1945 )

 

Heute wird dieser von Bund für Vogel.- & Naturschutz als Quartier für Fledermäuse genutzt , eine tolle Idee !!

 

Nach 9,4 km endet unsere heutige Wandertour wieder am Startpunkt dem Dorfplatz in Arzbach.

Fazit :

 

Eine tolle Wanderung im rauhen Westerwald.

 

Auch wer nicht permant wandert , kann die Wanderstrecke gut meistern.

Der Abstecher & Aufstieg zum Römerturm durchpustet die Lunge schon ein bissl , aber ohne Fleiß kein Preis ;-)

 

Hundetauglichkeit : Die Wandertour ist uneingeschränkt gut mit Hund machbar.

Kommentare

Bitte geben Sie den Code ein
* Pflichtfelder
Es sind noch keine Einträge vorhanden.
Druckversion Druckversion | Sitemap
Wanderblog // Reiseblog // Wanderblog mit Hund - Hundewanderblog