Wanderin & Wanderhund mit der Leidenschaft für kleine & große Abenteuer Sylvia's-Naturally-Heart - Wanderblog mit Hund
Wanderin & Wanderhund mit der Leidenschaft für kleine & große Abenteuer            Sylvia's-Naturally-Heart - Wanderblog mit Hund 

*Ruppertsklamm 

Kurzfacts :

  • Streckenwanderung                                  als *Rundwanderweg kombinierbar 
  • Wanderstrecke / Aufstieg Klamm => 1,2 km
  • Höhenmeter => 235
  • Gehzeit ohne Pause => 1 Stunde

Startpunkt :

  • 56112 Lahnstein
  • Holzportal der Ruppertsklamm

An.- & Abreise per Auto :

bis 56112 Lahnstein / Parkplatz außerhalb von Lahnstein an der B 260 Richtung Fachbach / Bad Ems

An.- Abreise Bahn & Bus :

Mit dem Regionalverkehr bis Bahnhof => 56112 Nieder-Lahnstein <= ( Zuwegung nutzen )

Einkehrtipp :

reichlich Einkehrmöglichkeiten finden sich sowohl in Ober.- & Nieder.- Lahnstein ( Gaststätten , Cafes .... )

Anmerkung : ( Corona-Update !! ) 

 

Aufgrund der neuen " Einbahnreglung " darf die *Ruppertsklamm nur noch bergauf erobert werden !!

=> Portal an der Bundesstraße 260 <=

 

Am Ausstieg der Klamm an der " Schützhütte Ruppertsklamm " angekommen , bieten sich mehrere Varianten des " Weiterwandern " an !! ( siehe unten .... ) 

 

Heute stelle ich Euch die *Ruppertsklamm

in Lahnstein vor

 

Als Wanderwegepatin der

Traumtour => Zwischen Rhein & Lahn <= *No. 36 zu der auch die *Ruppertsklamm gehört , bin ich hier oft auf " Kontrollwanderungen " unterwegs

 

Meinem persönlichen Empfinden nach würd ich sie als mittelschwer einstufen

Die *Ruppertsklamm liegt rechtsseitig der Lahn im Ortsteil Niederlahnstein im Westerwald genauer gesagt im Niederwesterwald , und zählt zum Unesco Weltkulturerbe oberes Mittelrheintal

 

 

Die Lahn dient als natürliche Grenze zwischen Westerwald & Taunus 

 

  • rechtsseitig der Lahn der Westerwald
  • linksseitig der Lahn der Taunus

 

 

Sie ist ein Teilabschnitt des

Premiumwanderweg *Rheinsteig

und des

Qualitätswanderweg *Lahnwanderweg

 

Gutes Schuhwerk und Trittsicherheit sind in dem felsigen & hügeligen Gelände definitiv von Vorteil

 

 

 

 

 

1936 wurde das Gebiet rund um die *Ruppertsklamm zum Naturschutzgebiet erklärt !!

Portal der *Ruppertsklamm !! 

Wir durchqueren das hölzerne Portal der Klamm und eine kleiner Waldpfad führt uns in die wildromantische Klamm hinein 

 

Je nach Wetterlage ist der " Wasserstand " der *Ruppertklamm ganz unterschiedlich , die trocknen Sommer der letzten Jahre hinterlassen aber auch hier ihre Spuren 

Im Verlauf der Singletrails , stetig bergauf , gilt es Wasserfurchen , in Fels gehauene , seilversicherte Treppen & Stufen sowie Stege & Brücken zu überwinden

Der Erschließer Theodor Zais hat die *Ruppertsklamm von 1910 - 1912 durch

seilversicherte , traumhaft schön angelegte Felstreppen , Pfade und Brücken der Öffentlichkeit zugänglich gemacht

Der von Laubwald umsäumte Weg führt vorbei an grandiosen Felswänden & ausgewaschenen Felsformationen

Neben Ihrer einzigartigen Kulisse glänzt die Klamm mit einer artenreichen Flora & Fauna

Nach einer knappen Stunde und einem 1,2 km langen Aufstieg durch die Klamm , erreichen wir am Ende der wildromatischen & urigen Felsenschlucht die " Schutzhütte Ruppertsklamm "

An der unbewirtschafteten Schutzhütte hat man dann die Qual der Wahl :

 

Variante 1 => *Lahnhöhenweg & *Lahnwanderweg Richtung Fachbach & Bad Ems 

 

Variante 2 => Beschilderung des Rheinsteig folgen - entweder Richtung Braubach oder Richtung Koblenz 

 

Variante 3 => der Beschilderung des PanoramawegWanderweg B1 / B2 & C1 folgen -  dieser führt zur Wegkreuzung an der Michelsbach Schutzhütte - 

Hier können wir den Nebenwanderweg C " Eselspfad " zurück zum Portal der Klamm nehmen

 

Variante 4 => wir wandern weiter Richtung Lahnstein zum Lichterkopf & zur Allerheiligenberg Kapelle oder zum Bahnhof 

 

Wer mit der Bahn anreist - Beschilderung zum Bahnhof ist ausgeschildert !!

Wir entschieden uns für Variante 3 !!

 

Nach kurzer Rast an der Schutzhütte treten wir auf dem Panoramaweg den Heimweg Richtung Lahnstein an 

Aussichtspunkt " Uhulay " !!

Der Ausblick ins Lahntal und auf die Lahn am Aussichtspunkt Uhulay ist nochmal eine kleine Pause wert

Aussicht ins herrliche Lahntal - im Hintergrund erkennen wir die Allerheiligenbergkapelle , das Wehr der Schleuse Lahnstein und linksrheinisch entdecken wir den traumhaften Hunsrück

 

 

 

 

 

Weil wir auf den Wanderwege rund um Lahnstein oft unterwegs sind , ersparen wir uns heute weiteres Sightseeing und nehmen an der Michelsbach Schutzhütte den kurzen aber sehr steilen Abstieg auf dem Nebenwanderweg C " Eselspfad " hinunter ins Tal und gelangen so wieder zum Portal am Ausgangspunkt

Tipp : 

Wer möchte geht den Wanderweg weiter zur Kapelle Allerheiligenberg , vom Plateau des Allerheiligenberg hat man einen tollen Ausblick hinunter ins Tal

 

Am Wochenende läd das " Pilgercafe " an der Kapelle zu Kaffee & Kuchen ein !! 

 

Von hieraus führt der Weg über die Asphaltstraßen nach Niederlahnstein an die Lahn oder an den Bahnhof ....

 

 

Fazit :

 

Die *Ruppertsklamm liegt fast vor unserer Haustür , wir sind deshalb sehr oft hier unterwegs , wir lieben die seilversichteren Klettertouren und die herrliche Natur der Klamm

 

Mittlerweile ist die Klamm eine richtiger " Hotspot " und regelmäßig leider sehr überlaufen , hoffen wir mal das dies der Natur und Tierwelt nicht schadet , es bleibt zu hoffen das sich jeder Wanderer an die " Einbahnregel " hält , das jeder seinen Müll wieder mit nimmt und das sich jeder respektvoll in der uns gegeben Natur ordnungsgemäß verhält !! 

 

Hundetauglichkeit : Die Frage ob Hunde mit in die Klamm können , kann ich grundsätzlich mit JA beantworten -

Wir waren schon mit all unseren Hunden hier , egal ob unsere -

Westi's , Klein Mecki , oder unsere Border Collie Bande , als geübte Wanderhunde absolvierten sie den Aufstieg durch die *Ruppertsklamm jedesmal mit Bravour 

 

Der Wauzi sollte allerdings nicht ängstlich und körperlich fit genug sein um die Kletter.- und Sprungpassagen absolvieren zu können , hier sollte jeder Hundebesitzer das Können und die Fitness des Hundes vorher sehr realistisch einschätzen - auch Spaß am Wasser sollte auch nicht fehlen

Kommentare

Bitte geben Sie den Code ein
* Pflichtfelder
Es sind noch keine Einträge vorhanden.
Druckversion Druckversion | Sitemap
Wanderblog // Reiseblog // Wanderblog mit Hund - Hundewanderblog