Wanderin & Wanderhund mit der Leidenschaft für kleine & große Abenteuer Sylvia's-Naturally-Heart - Wanderblog mit Hund
Wanderin & Wanderhund mit der Leidenschaft für kleine & große Abenteuer            Sylvia's-Naturally-Heart - Wanderblog mit Hund 

Köhlerweg 

Kurzfacts :

  • Rundwanderweg
  • Wanderstrecke => 8,5 km
  • Höhenmeter => 309 HM
  • Gehzeit ohne Pause => 3 Stunden

Start.- & Endpunkt :

  • 56338 Braubach 
  • Am Bahnhof                                                

An.- & Abreise per Auto :

bis 56338 Braubach /  Friedrichstraße 15 / kostenfreie Parkplätze sind vor Ort ausgeschildert

( Zuwege nutzen )

An.- & Abreise Bahn & Bus :

Mit dem Regionalverkehr bis Bahnhof => 56338 Braubach <=

Einkehrtipp :

=> Cafe Maas in 56338 Braubach

Die Kuchenspezialitäten sind ein wahrer Gaumenschmaus !!

=> Marksburg in 56338 Braubach ( Zuweg zur Burg ausgeschildert )

=> Lokalitäten in 56338 Braubach & 56112 Lahnstein

 

 

Wegsymbol des *Köhlerweg

Offizieller Startpunkt des *Köhlerweg ist am Bahnhof in Braubach.

 

Von hier aus gehen wir die Rathausstraße hinauf und biegen an der Tourist-Information rechts ab in die Wilhelmstraße , gehen weiter bis zur Rheinstraße , die wir am Zebrastreifen überqueren.

 

Jetzt wenden wir uns nach links und laufen die Unteralleestraße hinauf , vorbei am Obertor , entlang des Bachlauf , biegen wir erst rechts und dann wieder links in die Brunnenstraße

ein , der wir aufwärts folgen , an deren Ecke blicken wir auf das Gelände der Blei- und Silberhütte.

 

Wir biegen in die Dachsenhäuserstraße ein und gehen hinter den dortigen Parkplätzen rechts in den Barbericher Weg.

 

Am Ende des Weges sehen wir die Zufahrtsstraße zur Marksburg , diese queren wir und wenden uns an deren Ende nach links zum Friedhof mit der Martinskapelle.

Besichtigungs Tipp :

Auf dem Friedhof ist am Ende auf der rechten Seite die Grabstätte des Kammersängers & Ehrenbürgers der Stadt Braubach Heinrich Schlusnus.

 

 

Wir verlassen den Friedhof gehen geradeaus an der Trafo-Station vorbei und folgen dem rechten Wegweiser des *Köhlerweg in den Wald hinein.

Nach etwa 200m biegt der *Köhlerweg scharf rechts ab , die Beschilderung des

*Köhlerweg selbst fehlt hier leiderdeshalb folgen wir kurzzeitig der Beschilderung des regionalen Wanderwege B6 / B7 und des Jakobsweg !!

 

Serpentinenartig schlängelt sich der schmale Waldpfad nun hinauf zur Schutzhütte " Alte Zeche "

Je höher wir uns auf den Serpentinenweg schrauben , desto mehr gelangen wir an die Hangkante oberhalb des Rhein , so erhaschen wir dann auch schon die ersten wildromantischen Aussichten ins Mittelrheintal

Plateau der Schützhütte " Alte Zeche " , in Braubach auch " Lusthäuschen " genannt !!

Heimspiel !! 

Schon unzählige Male hab ich genau hier gestanden und die Aussicht ins traumhafte Mittelrheintal genießen dürfen.

 

Entweder bin ich mit meinem geliebten Sam hierher geritten oder bin mit den Hunden hier unterwegs , und trotz allem wird der Ausblick im Wechsel der Jahreszeiten nie langweilig.

 

Vom Plateau der Schützhütte marschieren wir den Wegweiser des *Köhlerweg folgend auf dem mittleren Wanderweg weiter

zur Dankenhöll

 

Hier biegen wir in den rechten Waldweg ein.

 

Wir begegnen auch dem Wegweiser des

*Buchenweg , den ich schon gefühlte 1000x gewandert & geritten bin.

 

 

 

 

 

 

An der nächsten Waldwegegabelung sehen wir das Wegesymbol des *Köhlerweg , diesem folgen wir abwärts und erreichen nach kurzer Zeit eine Spitzkehre.

 

Hier halten wir uns rechts und kommen bald auf den *Rheinsteig , der mit herrlichen Ausblicken auf das Mittelrheintal und die Hunsrückhöhen glänzt.

Entlang der Hangkante des *Rheinsteig wandern wir bis zum Schaukohlemeiler & zur Köhlerhütte die namensgebend für den *Köhlerweg sind.

Wir bleiben dem *Rheinsteig treu und erhaschen als Belohnung immer wieder einzigartige Ausblicke.

Mit raschelndem Herbstlaub unter den Wanderschuhen & Pfoten führt uns der Rundwanderweg nach einiger Zeit zurück zur Schutzhütte " Alte Zeche ".

 

 

Wieder an der Schutzhütte angekommen biegen wir nun links ab und wandern den schmalen *Zecherweg hinunter , der ein Teilstück des *Rheinsteig ist.

 

Außerdem befinden wir uns hier auf dem rechtsrheinischen Jakobsweg

Auf dem *Zecherweg wird uns noch einmal die ganze Schönheit des Mittelrheintal zu teil.

 

 

Am Ende des Weges halten wir uns an der Kreuzung  wieder links und gehen den schmalen Pfad bis zur Unterführung.

 

Wir unterqueren die Unterführung der Eisenbahnlinie und überqueren die Bundesstraße B42 um auf den Bürgersteig zu gelangen.

 

( Achtung starker Autoverkehr !! )

 

 

 

( Wer möchte kann auch dem Wegweiser Richtung Braubach folgen und gelangt so direkt in den Ort )

 

Entlang der Bundesstraße B42 gehen wir etwa 500m und sehen bald am Ortseingangsschild von Braubach den Durchlass zur Philippsburg.

 

Innenhof der Philippsburg !!

 

Von hier geht's über die Schlossstraße zum Marktplatz

 

 

Im Sommer bieten sich hier tolle Einkehrmöglichkeiten.

 

 

Heute queren wir den Marktplatz , gehen dann rechts durch die Obermarktstraße , wenden uns an der Gabelung nach links , marschieren vorbei am Pankgrafenturm , durchqueren die Rheinstraße und erreichen geradeaus den Ausgangspunkt der heutigen Wanderung.

Tipp :

Die gemütlichen kleinen Gassen mit den hübschen Fachwerkhäuser sind sehr sehenswert und laden zum schlendern ein. 

 

Wer genug Zeit mitbringt sollte einen Abstecher zur Marksburg unternehmen !!

Fazit :

 

Ein sehr schöner Wanderweg der tolle Waldwege , schöne schmale Pfade und grandiose Aussichten ins Mittelrheintal bietet.

 

Die schmalen Pfade erfordern Trittsicherheit , Schwindelfreiheit und eine gewisse Grundkondition ist hier definitv von Vorteil.

 

Hundetauglichkeit : Mit Hund machbar , eine gute Grundkondition ist allerdings erforderlich.

 

Der Abstieg über den schmalen *Zecherweg ist eine Herausforderung die gute Trittsicherheit und guten Gehorsam erfordert.

 

Für Hunde die bei Begenungsverkehr ( Hunde , Menschen ) Schwierigkeiten haben , ist vorallem der Wanderweg über den " Zecherpfad " nur bedingt geeignet. 

 

Ich bin hier recht reglmäßig mit den Hunden unterwegs und bin trotz allem immer wieder total begeistert.

Kommentare

Bitte geben Sie den Code ein
* Pflichtfelder
Es sind noch keine Einträge vorhanden.
Druckversion Druckversion | Sitemap
Wanderblog // Reiseblog // Wanderblog mit Hund - Hundewanderblog