Sylvia's-Naturally-Heart - Wanderblog mit Hund
Sylvia's-Naturally-Heart - Wanderblog mit Hund 

Grubenweg 

Kurzfacts :

  • Rundwanderweg
  • Wanderstrecke => 4,2 km
  • Hohenmeter => 161 HM
  • Gehzeit ohne Pause => 1 Stunde 45 Minuten

 

Start.- & Endpunkt :

  • 56338 Braubach
  • Am Bahnhof

An.- & Abreise per Auto :

bis 56338 Braubach /  Friedrichstraße 15 / kostenfreie Parkplätze sind vor Ort ausgeschildert

( Zuwege nutzen )

An.- & Abreise Bahn & Bus :

Mit dem Regionalverkehr bis Bahnhof => 56338 Braubach <=

Einkehrtipp :

=> Cafe Maas in 56338 Braubach

Die Kuchenspezialitäten sind ein wahrer Gaumenschmaus !!

=> Marksburg in 56338 Braubach ( Zuweg zur Burg ausgeschildert )

=> Lokalitäten in 56112 Lahnstein

Was macht eine Wanderbloggerin an Neujahr ??  Natürlich wandern !!

Weil heute der Herr Gemahl auch mit marschierte durfte die Wanderstrecke nicht zu lange sein und zu weit fahren wollten wir auch nicht , also hieß es ab nach Braubach auf den

=> Grubenweg <=

 

Außerdem mit von der Wanderpartie *Hundemann Mecki  !!

Auf Grund der Kürze der Wegstrecke ist der Weg gut als Spazierwanderweg zu absolvieren

 

Wir marschieren am Parkplatz los zum Braubacher Bahnhof , von dort gehen wir die Rathausstraße hinauf zur Wilhelmstraße , überqueren dort den Zebrastreifen , wenden uns nach rechts und gehen die Wilhelmstraße bis zur Hausecke , dort biegen wir nach links in die Oberallestraße ein der wir nun geradeaus folgen

 

Nachdem wir die ersten Häuser der Oberallestraße passiert haben entdecken wir den alten Stollen der ehemaligen Grube Rosenberg

 

Nach einer kurzen Besichtung des alten Grubenstollen gehen wir weiter und gelangen so zum Braubacher Obertor mit den Überresten der alten Stadtmauer

 

Das Obertor ist das östlichste Tor der ehemaligen Stadtmauer

Mittlerweile renoviert und eins der Wahrzeichen der Stadt Braubach

 

Wir laufen auf der linken Straßenseite weiter und folgen am Ende der Häuserreihen dem Wegesybol des => Grubenweg <=

 

Auf dem schmalen Pfad geht's nun stetig hinauf zum Eckerter Pfad

Nachdem ersten knackigen Anstieg erwartet uns an die erste Ruhebank mit Ausblick auf Braubach und die Blei.- & Silberhütte

Wir wandern weiter bergauf erreichen die erste Treppe die uns auf den Unteren Mühlbergweg führt

 

Wir halten uns rechts und sehen nach wenigen Wandermeter eine weitere Treppe , diese bringt uns auf den Oberen Mühlbergweg - hier wenden wir uns nach links

 

Auf den nun folgenden Kilometer umrunden wir die Braubacher Bergkuppe

 

Wald & Wiesenwege geben sich hier im Wechsel ein schönes Stelldichein

 

Dabei erhaschen wir immer wieder grandiose Aussichten auf das wunderbare Mittelrheintal

 

Egal wie oft ich im Rheintal unterwegs bin , ich kann mich garnicht satt sehen an dieser einzigartigen Kulisse

Auch " Urlaubsgast " Klein Mecki hat seinen Spaß und ist gerne mit " Oma & Opa " unterwegs <3

Wo ist das Mäuschen ?? Schwupp und weg ist das Köpfchen :-)

Unser kleiner fröhlicher Schlumpf !!

 

 

Überreste der ehemalige Grube Rosenberg

Die Grube Rosenberg war eine Rheinland-Pfälzische Blei.-& Erzgrube im Mittelrheintal nördlich von Braubach gelegen

Nach Umrundung der Bergkuppe erreichen wir die Kerkertserstraße und treffen hier auch auf den Rheinsteig

 

Auf meinen Wanderungen rund um die Braubacher Wanderwege und auf der *11. Rheinsteig-Etappe war ich hier schon des öftern unterwegs

 

Wir marschieren die Kerkertserstraße nun aufwärts , biegen an deren Ende links ab

 

Dem Grubenwegsymbol weiter folgend erreichen wir nach Durchquerung des mir schon gut bekannten Eichenwald die traumhafte Kerkertser Platte mit der Schutzhütte

Kerkertser Platte mit Schutzhütte !!

Auf geht's zum letzten Teilstück

Der => Grubenweg <= und der begleitende Rheinsteig führen uns jetzt über einen felsigen Pfad hinunter nach Braubach

Bald darauf laufen wir auf einem schmalen Wingertsweg der früheren Weinberge 

 

Im gegenüberliegenden Hang können wir noch einmal einen Blick auf die Ruine der Grube Rosenberg werfen

Wir verlassen die Wingertswege , wandern kurz über Asphalt und biegen dann links ab

Der schmale Wiesenweg führt uns hintern den Häusern zur Oberallestraße und zum Ende des => Grubenweg <=
Hier besteht jetzt die Möglichkeit zurück zum Bahnhof zu laufen ( oder Parkplatz )

Tipp :

Das Rheinufer in Braubach ist wirklich sehr sehenswert , gerade im Sommer lohnt sich ein Abstecher dorthin den man sich das nicht entgehen lassen sollte

Fazit :

 

Wie auch die anderen 4 Braubacher-Wanderwege ein sehr schöner Weg

Oft treffen die Wanderwege an markanten Aussichtspunkten immer wieder zusammen , aber das tut der Sache keinen Abbruch

Ich sehe mich an der Aussicht ins Mittelrheintal niemals satt

 

Hundetauglichkeit : Der Wanderweg ist ohne gr0ße Ansprüche sehr gut mit Hund machbar

Kommentare

Es sind noch keine Einträge vorhanden.
Bitte geben Sie den Code ein
* Pflichtfelder
Druckversion Druckversion | Sitemap
Wanderblog // Reiseblog // Wanderblog mit Hund - Hundewanderblog