Wanderin & Wanderhund mit der Leidenschaft für kleine & große Abenteuer Sylvia's-Naturally-Heart - Wanderblog mit Hund
Wanderin & Wanderhund mit der Leidenschaft für kleine & große Abenteuer            Sylvia's-Naturally-Heart - Wanderblog mit Hund 

=> Mit Hund in den Bergen - Begegnungen mit Vieh <=

 

 

Wandern mit Hund in den Bergen und das durchqueren von Kuh Weiden.

Ein sehr emotionales Thema welches in letzter Zeit immer wieder die Gemüter erhitzt und sehr kontrovers diskutiert wird.

 

Auch ich bin mit den Hunden gern in den Bergen unterwegs , aber bevor es los geht gibt es einiges zu beachten !!

Obwohl meine Hunde den täglichen Umgang mit unseren Pferden & Ziegen und auch Kühe kennen , versuche ich dennoch , wenn ich mit Hund in den Bergen unterwegs bin , so gut es geht die Weiden mit Kühen und insbesondere die Mutterkuh Herden zu vermeiden oder zu umgehen.

Wenn möglich fahre ich auch gerne vor oder nach dem Almauftrieb bzw. Almabtrieb in die Berge , so kann ich dann ganz entspannt unseren Bergtouren entgegen sehen.

Sollte es sich dennoch nicht vermeiden lassen und es müssen Weiden durchquert werden gelten folgende goldene Regeln für die Begegnung mit dem Weidevieh :

KEIN Kontakt zu den Weidetieren - nicht streicheln oder füttern.

 

Wanderwege auf den Almwegen & Weiden nicht verlassen.

 

Im Weidegebiet der Herden ruhig verhalten und das Weidevieh aufmerksam beobachten.

 

Hunde nah beim Hundehalter an der Leine führen und unter Kontrolle halten.

 

Bei drohender Gefahr HUNDE ABLEINEN und ruhig bleiben !!

 

Hunde sind im Gegensatz zum Mensch meist schnell genug um einem möglichen Angriff der Kühe auszuweichen.

Dadurch wird das Weidevieh meist auch vom Hundehalter abgelenkt , so dass dieser die Gefahrenzone langsamen Schrittes verlassen kann. 

Dabei gilt den Weidetieren nicht den Rücken zuzukehren !!

Und hier kommt dann auch wieder das Hundetraining ins Spiel.

Sollte der Hund abgeleint werden müssen um sich aus der Gefahrenzone bringen , ist ein

sicherer Rückruf ganz wichtig , damit man den Hund danach wieder wohlbehalten zu sich zurückrufen zu kann.

Druckversion Druckversion | Sitemap
Wanderblog // Reiseblog // Wanderblog mit Hund - Hundewanderblog