Wanderin & Wanderhund mit der Leidenschaft für kleine & große Abenteuer Sylvia's-Naturally-Heart - Wanderblog mit Hund
Wanderin & Wanderhund mit der Leidenschaft für kleine & große Abenteuer            Sylvia's-Naturally-Heart - Wanderblog mit Hund 

Wanderung zur => Hubertushütte <=

Wegeprofil / Wegecharakter :

 

Leichte bis mittelschwere Wanderung auf gut ausgebauten Wegen , teils über schmale hügelige , wurzelige & steinige Waldpfade mit stetigem Anstiegen , Almwiesenwege , Talwanderwege

  • Streckenwanderung / Lassowanderweg
  • Wegstrecke => 11,1 km
  • Schwierigkeitsgrad => leicht - mittel ( blau T1 - T2+ )
  • Höhenmeter => Aufstieg / höchster Punkt der Wanderung auf 1554 m ü. NN
  • Gehzeit ohne Pause => ca. 5 Stunden

 

Ausgangspunkt : => 6675 Tannheim / Gemeideteil Schmieden

Endpunkt : => 6673 Haldensee

Ausgangspunkt der heutigen Wandertour ist in Tannheim im dortigen Gemeindeteil

Schmieden

 

Aufgrund des Wetter und den noch vorhandenen Schneebretter wanderten wir bis zur Hubertushütte

Zurück am Ausgangspunkt wandern wir auf den herrlichen Wanderwegen im Tal weiter bis nach Haldensee

Entlang des Fahrweg folgen wir im Ortsteil Schmieden der Wanderwegbeschilderung des  Forstweg 30a Richtung Usseralpe - Neunerköpfle &  Hubertushütte

Stetig führt uns der Wanderweg bergauf !!

Nachdem wir schon etliche Höhenmeter zurückgelegt haben , kommen wir zu einem ganz besonderen Highlight dieser Wanderung

Der URFALL

Leider können die Fotos garnicht die einzigartige Schönheit dieses unbändigen Naturschauspiel wieder geben

Über schroffe Felsformation rauscht das Wasser des Wasserfalls mit lautem Getöse hunderte Meter zu uns herunter <3 Einfach traumhaft !!

Ein einzigartiges Schauspiel was die Tannheimer Bergwelt hier bietet

 

Der Wasserfall des Urfall

Aussicht ins Tal

Auf dem gut ausgebauten Forstweg kommen wir gut voran

Nach einer Weile erblicken wir die Abzweigung zur Hubertushütte

Hier folgen dem Wanderweg 31/32

Und dann wird's abenteuerlich und anstrengend !!

200 m führt uns nun der folgend schmale naturnahe Waldpfad serpentineartig sehr steil nach oben

Lohn für die ANSTRENGUNG !!

Das Wiesenplateau unterhalb der Hubertushütte

Es ist wirklich atemberaubend schön 

Der Blick ins Tal & die Berge und wenn dann noch die Gondeln der Seilbahn über die Köpfe hinweg schwebt , dann weißt Du : Alles richtg gemacht - eine gute Entscheidung hierher zu kommen !!

Bis zur Hubertshütte sind dann doch noch einige Höhenmeter zu überwinden

Leider war diese auch aufgrund der ungewöhnlichen Schneeverhältnisse im Mai gerade geschlossen worden 

Etwas enttäuscht machten wir uns mit der Hüttenwirtin deshalb zusammen an den Abstieg

Am Abzweig zur Hubertushütte folgten wir jetzt wieder dem Wanderweg zum Ausgangspunkt nach Schmieden

Auf den Almwiesenwegen wandern wir nun talwärts und schlagen dort den Wanderweg in östliche Richtung nach Haldensee ein

In Haldensee angekommen nehmen wir den Ferienbus Richtung Nesselwängle

Müde und glücklich lassen wir dann gemütlich den Abend in unserer Ferienunterkunft ausklingen

Fazit :

 

Eine sehr schöne Wanderung mit einigen Highlights

Schade waren die Wetterverhältnisse , aber wir sind so oft im Tannheimer Tal , das wir definitiv bei besserem Wetter nochmal den Aufstieg in Angriff nehmen

 

Hundetauglichkeit : Aufgrund des Wegrelief ist eine gute Kondition & Trittsicherheit gefordert , sowohl bei Hund als auch bei Frauchen / Herrchen , mit einem geübten Wanderhund gut machbar

Kommentare

Bitte geben Sie den Code ein
* Pflichtfelder
  • Saskia Luber (Dienstag, 14. Januar 2020 21:36)

    Ich kann Ihnen nur beipflichten und finde die Umgebung dort auch ideal zum Wandern. Wir hatten einen schönen Urlaub Tannheimer Tal und hatten viel Spaß auf den hiesigen Wanderwegen. Ob das für Hunde gut geeignet ist, können Sie wohl besser beurteilen :D

Druckversion Druckversion | Sitemap
Wanderblog // Reiseblog // Wanderblog mit Hund - Hundewanderblog