Wanderin & Wanderhund mit der Leidenschaft für kleine & große Abenteuer Sylvia's-Naturally-Heart - Wanderblog mit Hund
Wanderin & Wanderhund mit der Leidenschaft für kleine & große Abenteuer            Sylvia's-Naturally-Heart - Wanderblog mit Hund 

Wanderung zur Berghütte => Adlerhorst <=

Wegeprofil / Wegecharakter :

 

Leichte bis mittelleichte Wanderung auf gut ausgebauten Forstwegen , teils über hügelige , wurzelige , steinige Bergwanderpfade , Wiesenwege , kurzer Asphaltweg

  • Streckenwanderung
  • Wegstrecke => 6,5 km
  • Schwierigkeitsgrad => leicht - mittelleicht ( blau T1 )
  • Höhenmeter => Aufstieg => 281 HM // Abstieg => 315
  • Höchster Punkt der Wanderung auf 1323 m ü. NN
  • Gehzeit ohne Pause => 4 Stunden

 

Ausgangspunkt : => 6675 Nesselwängle

Endpunkt : => 6673 Haldensee

 

Um zur Berghütte Adlerhorst  zu wandern bieten sich viele verschiedene Möglichkeiten an.

 

Unser Startpunkt war direkt bei uns an der Ferienwohnung in Nesselwängle.

 

Über den westlichen Ortsausgang von

Nesselwängle gelangen wir auf den Forst.- & Radweg zur Fraktion Schmitte.

 

Der dortige Wanderweg ist herrlich angelegt und schon gleich zu Anfang spüren wir die erste Sehenswürdigkeit auf.

 

 

Die Dreikreuzkapelle !!

Wir durchqueren die tolle Fraktion Schmitte überqueren über eine Holzbrücke den

Gessenbach und folgen der Beschilderung Richtung Adlerhorst -

 

Nach kurzer Zeit gewinnen wir auf dem folgenden geschotterten Forstweg schnell an Höhe und erhaschen dabei immer wieder grandiose Ausblicke ins Tal und auf den kristallklaren , grünlich schimmernde Haldensee.

Wir bahnen uns unseren Weg hinauf zur Berghütte Adlerhorst -

Die Berghütte Adlerhorst oberhalb von Haller und dem Haldensee wurde bereits im Jahre  1956 errichtet.

 

Anfänglich mit Manneskraft per Hand wurde später mit der Materialseilbahn bis zur ersten Baustufe gearbeitet.

Eine Vergrößerung der Berghütte mit Zubau eines Gästelokal & Gästezimmer und der schönen Besinnungsgrotte fand 1970 statt. 

1988 wurde der Zuweg zur Berghütte Adlerhorst als Forstweg ausgebaut.

 

Neben der guten Gastronomie findet sich dort eine Holzwerkstatt mit herrlichen Dekoideen zum bestaunen.

Nach einer ausgiebigen Schlemmerpause geht es auf den wurzeligen schmalen Pfaden bergauf & bergab Richtung Haldensee und den gleichnamigen dazugehörigen Ort.

Aussichtspunkt Haldensee !!

 

Hier offenbart sich die ganze Schönheit der Tannheimer Bergwelt !!

Traumhafte Kulisse für ein Fotoshooting , klaro dass wir hier nicht wiederstehen konnten.

Unsere Beste !! Mama , Oma und Uroma Christa - und meine treue Wanderbegleiterin.

Der Haldensee !!

 

Der Haldensee ist ein

1124 m ü. A. ( *über Adria )  

hoch gelegener, großer See im Tannheimer Tal

 

Er liegt zwischen Grän und Nesselwängle in der gleichnamigen Gemeinde Haldensee & Haller -

 

 

Er umfasst eine Größe von

73 Hektar !!

 

So weit die Füße tragen - Ein Spass für Jung & Jung gebliebene !!

Endspurt !! 

 

Über schroffe , felsige Pfade & Trails halten wir schließlich Einzug in die Gemeide Haldensee 

mit dem gleichnamigen Gewässer. 

Auf auf den dortigen Wiesenwegen bahnen wir uns den Weg , bis zur asphaltierten Ortsstraße , die uns in Zentrum von Haldensee führt. 

 

 

In Haldensee angekommen , nahmen wir nach dieser herrlichen Wanderung den Ferienbus Richtung Nesselwängle.

 

 

Eine sehr schöne Wandertour die uns allen - auch den Hunden - eine Menge Spass gemacht hat.

 

 

Fazit :

 

Obwohl wir hier in Deutschland mindestens 1. - 2. x die Woche Wandertouren mit vielen Höhenmeter absolvieren , war es doch eine andere Herausforderung die Höhenmeter hier in den Tannheimer Bergen zu stemmen und zu erwandern , die Luft war herrlich klar und wir konnten alle gut durchatmen.

 

Abends waren wir im Gegensatz zu sonst , super müde , auch die Hunde sind - kaum in Fereinwohnung angekommen - in den Tiefschlaf gefallen :D

 

Hundetauglichkeit : Gut mit Hund machbar , Grundkondition & Trittsicherheit vorausgesetzt.

Kommentare

Bitte geben Sie den Code ein
* Pflichtfelder
  • Christa (Samstag, 04. Januar 2020 09:46)

    Danke für den schönen Wanderbericht
    Das Tannheimer Tal ist einfach traumhaft schön

Druckversion Druckversion | Sitemap
Wanderblog // Reiseblog // Wanderblog mit Hund - Hundewanderblog